Weg frei für Finanzinvestor
Warner Music verwirft Übernahmepläne für EMI

Der amerikanische Musikkonzern Warner Music hat von einer Offerte für seinen Wettbewerber EMI Group Abstand genommen.

dpa-afx LONDON. Es werde kein Gegenangebot für das britische Unternehmen vorgelegt, teilte Warner am Mittwoch in London mit. Der Weg für den Finanzinvestor Terra Firma zur Übernahme der EMI-Gruppe ist damit frei.

Im Mai hatte sich die EMI-Führung für das 2,4 Mrd. Pfund schwere Übernahmeangebot von Terra ausgesprochen. Allerdings musste Terra die Angebotsfrist mehrfach verlängern, da der Zuspruch der EMI-Aktionäre gering war. Diese hatten auf ein Gegenangebot von Warner gehofft. Terra Firma forderte die Anteilseigner auf, dem Übernahmeangebot zügig zuzustimmen. Die Offerte ist bis zum 17. Juli befristet.

Vertreter von Warner Music (Madonna) und EMI (Coldplay, Rolling Stones) hatten in den vergangenen sieben Jahren wiederholt über eine Verschmelzung der beiden Gesellschaften gesprochen. Der US-Konzern hatte sich noch im Juni die Option offen gehalten, eine Offerte für seinen Konkurrenten zu unterbreiten. Die Musikbranche ringt seit Jahren mit sinkenden Umsätzen, was den Fusionsdruck in der Branche verstärkt hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%