Weitere Aufstockung der Beteiligung denkbar
Sammy flippert jetzt mit Sega

Der japanische Flipperhersteller Sammy ist groß beim Videospiele-Konzern Sega eingestiegen und hat 22,4 Prozent der Anteile übernommen. Nun wollen die beiden Konzerne, deren Fusionsgespräche in der Vergangenheit gescheitert waren, in Zukunft verstärkt kooperieren.

HB TOKIO. Sammy hat für die Anteile 45,3 Mrd. Yen (346 Mill. Euro) bezahlt, teilten die Konzerne am Montag in Tokio mit. Die beiden Unternehmen wollten künftig enger zusammenarbeiten, sagte Sammy-Präsident Hajime Satomi. Sega-Vorstandschef Hisao Oguchi habe dazu seine Bereitschaft zugesichert.

Zuvor hielt Sammy eine Beteiligung von 0,06 % an Sega. Mit der Übernahme der Beteiligung von der CSK Corp wird Sammy zum größten Aktionär des japanischen Spieleherstellers. „Es ist möglich, dass Sammy Sega zu einer Tochtergesellschaft machen wird“, sagte Satomi. Eine weitere Aufstockung der Beteiligung schloss er nicht aus. „Ich plane einen derartigen Schritt nicht, aber es ist möglich.“

Die beiden Gesellschaften hatten in der Vergangenheit bereits über eine Fusion verhandelt. Im Mai wurden die Gespräche schließlich mit der Begründung abgebrochen, dass man sich auf Detailfragen wie die Managementkontrolle nicht einigen konnte. Zu diesem Zeitpunkt hatte Sega kurzfristig größeres Interesse an einer Fusion mit dem Softwarehersteller Namco gezeigt, die auch in Branchenkreisen als bessere Alternative eingeschätzt worden war.

Rasant steigende Kosten für immer ausgefeiltere Spiele für Hightech-Konsolen setzen die Entwickler zunehmend unter Druck, ihre Kräfte durch Fusionen zu bündeln. Sega gehörte einst zu den führenden Konsolenbauern Japans. Gegen die große Konkurrenz von Sony und Nintendo konnte sich das Unternehmen aber selbst mit der ersten High-Tech-Spielekonsole „Dreamcast“ nicht durchsetzen. Nach dem Flop der „Dreamcast“ hatte sich Sega aus der Produktion von Heim-Spielegeräten zurückgezogen und konzentriert sich seither auf Software und das Spielhallengeschäft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%