Weltweit größter Online-Versender
Deutschland wird für Amazon wichtiger

Die Deutschlandtochter des weltweit größten Online-Versenders Amazon, der am Dienstag enttäuschende Zahlen vorlegte, gewinnt im Konzern an Gewicht. „Wir steuern erstmals mehr als zehn Prozent des Umsatzes zum Gesamtgeschäft bei“, sagte Deutschland-Geschäftsführer Ralf Kleber dem Handelsblatt.

cs DÜSSELDORF. Der US-Konzern war 1998 durch den Aufkauf von ABC Bücherdienst/Telebuch in den deutschen Markt eingestiegen und baute das Geschäft in der Folgezeit rasant zum Marktführer im deutschen Buchhandel aus. Schätzungen zufolge verkaufte der Konzern in Deutschland vergangenes Jahr Bücher im Wert von 640 Mill. Euro.

Trotz des abflauenden Wachstums dürfte Amazon weiterhin Marktanteile gewinnen. „Weltweit haben wir in den ersten neun Monaten des Jahres im Mediensortiment um 20 Prozent zugelegt“, sagte Kleber. In Deutschland sei die Entwicklung ähnlich. Allein 240 000 mal habe man den sechsten Band von Harry Potter am ersten Erscheinungstag verkauft. Zwar untersagt die deutsche Buchpreisbindung dem Internethändler anders als in seinen übrigen Ländern, Literaturkäufer mit Rabatten zu locken. In Deutschland bietet Amazon dafür den Buchversand frei Haus.

Insgesamt stemmt das Medienangebot nur noch 77 Prozent des weltweiten Amazon-Umsatzes. Der Rest verteilt sich auf Elektronikartikel, Haushaltswaren, Spielzeug und Werkzeug. „Hier ist der Anteil in den vergangenen zwölf Monaten von 18 auf 23 Prozent gestiegen, berichtet der Deutschlandchef. Weitere Sortimente seien geplant, sagte er, ohne konkrete Artikel zu nennen.

Längst nicht alles davon vertreibt Amazon auf eigene Rechnung. „Im dritten Quartal 2005 haben wir weltweit mit etwa einer Million Händlern kooperiert, die für 30 Prozent des Umsatzes stehen.“ Bei diesen Verkaufsgeschäften kassiert Amazon nur eine Umsatzprovision.

Auch für das wichtige vierte Quartal mit dem umsatzstarken Weihnachtsgeschäft zeigt sich der von München aus gesteuerte Deutschland-Ableger optimistisch. Umsatzzuwachs verspricht sich Amazon nicht zuletzt durch die zunehmende Verbreitung des schnelleren Internetzugangs durch DSL.

Seite 1:

Deutschland wird für Amazon wichtiger

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%