Weniger Kosten für Berichtswesen
Lion Bioscience plant Rückzug von Nasdaq

Das in den roten Zahlen steckende Biotechnologieunternehmen Lion Bioscience will aus Kostengründen seine Börsennotierung am US-Technologie-Index Nasdaq einstellen.

HB HEIDELBERG. Dieser Schritt werde derzeit geprüft, teilte der Software- Anbieter am Mittwoch bei der Bilanzvorlage in Heidelberg mit. Die Kosten für das Berichtswesen könnten dadurch erheblich reduziert werden. Derzeit erwägen mehrere deutsche Unternehmen, sich die im Neue-Markt-Boom geleistete Notierung in den USA zu sparen.

Im laufenden Geschäftsjahr 2004/2005 (31. März) erwartet Lion erneut rote Zahlen. Die auslaufenden Verträge mit dem Bayer- Konzern würden einen Umsatzeinbruch auf etwa 12 Mill. Euro (Vj. 19,5 Mill. Euro) nach sich ziehen. 2003/2004 hatte das Unternehmen, das mit 150 Beschäftigten Software für die Pharmabranche entwickelt, den Konzernverlust von 152,8 Mill. auf 22 Mill. Euro reduziert. Mit einem Aufschwung rechnet das Management frühestens 2005/2005. „Lion muss es gelingen, die Marktdurchdringung insbesondere in den USA zu steigern.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%