Die EU-Kommission bestraft Facebook aufgrund von irreführenden Angaben bei der Übernahme des Kurznachrichtendienstes WhatsApp. Der Internetgigant muss nun eine dreistellige Millionenbuße zahlen.

Kommentare

  • Herr Hofmann Marc - 18.05.2017, 09:36 Uhr

    Hallo Herr Hofmann, lesen Sie eigentlich die Artikel vor ihre Kommentar?

    Da steht nämlich die Satz:

    "Facebook will die Strafe offenbar akzeptieren. „Die heutige Ankündigung bringt die Sache zum Abschluss“, erklärte ein Sprecher."

  • Ich gehe mal davon aus, dass Facebook schon Widerspruch eingelegt hat...bzw. frage ich mich...wie unabhängig eine EU-Kommission (Mitglieder) sein kann, die selbst auf Facebook zurückgreift...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%