WiFi-Netz könnte über Werbung finanziert werden
Google will San Francisco Computernetz sponsorn

Google will Internet-Providern und Telekommunikations-Unternehmen direkte Konkurrenz machen und greift dafür zu einer ungewöhnlichen Maßnahme: Der Internet-Konzern hat angeblich der Stadt San Francisco angeboten, sie mit einem drahtlosen Computernetzwerk zu versorgen.

HB NEW YORK. Das „Wall Street Journal“ zitierte am Samstag auf seiner Website Angaben eines Google-Sprechers, nach denen ein solches WiFi-Netz für die 700 000 Einwohner zählende Stadt über Werbung finanziert werden könnte. Die ursprüngliche Anfrage sei dabei von der Stadt ausgegangen. Ähnliche Angebote für andere Städte seien nicht geplant.

Auch der Provider EarthLink habe San Francisco einen Vorschlag unterbreitet, berichtete das Blatt weiter. Google hatte vor einigen Tagen bestätigt, dass es mit einem begrenzten Test eines kostenlosen Funknetzwerks mit dem Namen „Google WiFi“ begonnen habe.

Mit einem WiFi-Dienst würde Google in direkte Konkurrenz zu Internet-Providern und Telekommunikations-Unternehmen treten. Der Konzern hat in jüngster Zeit Geschäftsfelder außerhalb seines Internet- Suchdienstes erschlossen. Er bietet jetzt unter anderem einen E-Mail-Dienst und den Instant-Messaging- sowie Internet- Telefonie-Dienst „Google Talk“ an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%