„Wii U“
Neue Nintendo-Konsole kommt im November

Das japanische Unternehmen wagt als erster Hersteller den Schritt in die neue Konsolengeneration. Mit einem neuen Multimedia-Gerät will es gegen die Konkurrenz punkten. Viel Geld wird Nintendo damit wohl nicht verdienen.
  • 0

New York/TokioNintendo rüstet seine Spielekonsole „Wii U“ zur Multimedia-Zentrale fürs Wohnzimmer auf. Das japanische Unternehmen wagt damit den Schritt in die nächste Generation der Konsolen - und kommt seinen Konkurrenten Sony und Microsoft zuvor.
Nintendo gibt den Startschuss für die nächste Generation von Spielekonsolen. In den USA wird die neue Wii U am 18. November in den Handel kommen, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Kurz zuvor hatte der japanische Spielespezialist den Marktstart im Heimatland für den 8. Dezember angekündigt. Nintendo ist damit der erste unter den großen Konsolenhersteller, der den Schritt in die nächste Hardware-Generation macht. Die Vorgängerin Wii hat bereits sechs Jahre auf dem Buckel, der Absatz ging zuletzt deutlich zurück.

Wichtigste Neuerung an der Konsole ist das GamePad, das als Controller und zweites Display dient, und das auch zusätzliche Spielinformationen darstellen kann. Damit hat Nintendo seine Wii zu einer Multimedia-Zentrale fürs Wohnzimmer aufgerüstet. Ähnlich wie etwa bei Microsofts Netzwerk Xbox Live wird es mit „Nintendo TVii“ einen Zugang zu Internet-Fernsehen, etwa von Amazon, Netflix oder Amazon geben. Das GamePad lässt sich dabei als Fernbedienung und Steuerung des digitalen Videorecorders nutzen. Auch eine Video-Chat-Funktion soll es über das GamePad geben.

In den USA wird demnach der Verkauf starten - bislang hatten Sony und Nintendo stets ihren Heimatmarkt als erstes adressiert. Die Basisvariante soll dort 299 Dollar (231 Euro) kosten, die Premium-Version für 349 Dollar (270 Euro). In Japan startet Nintendo am 8. Dezember mit Preisen von 26.250 Yen (261 Euro) für die weiße Basis-Version und 31.500 Yen (314 Euro) für die schwarze Premium-Version.

Seite 1:

Neue Nintendo-Konsole kommt im November

Seite 2:

Die Hoffnung der Spieleindustrie liegt auf den neuen Konsolen

Kommentare zu " „Wii U“: Neue Nintendo-Konsole kommt im November"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%