Windows 8
Vier Millionen Upgrades verkauft

Guter Start: Binnen weniger Tage sind vier Millionen Nutzer auf das neue Microsoft-Betriebssystem Windows 8 umgestiegen. Für den Konzern ist es das wichtigste Produkt seit Jahren.
  • 0

RedmondSeit dem Marktstart von Windows 8 sind nach Angaben von Microsoft-Chef Steve Ballmer bereits vier Millionen Anwender auf das neue Betriebssystem umgestiegen. Mit dem Hinweis auf die hohe Nachfrage nach dem Betriebssystem eröffnete Ballmer am Dienstag die Microsoft-Entwicklerkonferenz Build in Redmond bei Seattle. Windows 8 ist seit vergangenem Freitag weltweit verfügbar, sowohl für den PC als auch für mobile Geräte.

Der für Beziehungen zu Entwicklern zuständige Microsoft Manager Tim O'Brien sagte in einer Telefonkonferenz, die Verdienstmöglichkeiten für Entwickler seien auf der Windows-8-Plattform größer denn je. Das Umsatzvolumen mit Apps im Windows-8-Store werde mehrere hundert Millionen Dollar erreichen. Microsoft beteiligt die Entwickler mit 80 Prozent an den Einnahmen, bei Apple sind es 70 Prozent. O'Brien kündigte an, dass auch Twitter eine eigene App für Windows 8 entwickeln werde.

Für Microsoft ist das neue Betriebssystem das wichtigste Produkt seit Jahren. Damit will der weltgrößte Softwarehersteller endlich auch im Markt für Tablet-Computer und Smartphones zur Konkurrenz von Apple und Google aufschließen. Mit speziellen Angeboten will Microsoft bis Ende Januar die Nachfrage ankurbeln.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Windows 8: Vier Millionen Upgrades verkauft"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%