Wochenpresse: „Die Zeit“ legt ihr Magazin neu auf

Wochenpresse
„Die Zeit“ legt ihr Magazin neu auf

Glaubt man Chefredakteur Giovanni di Lorenzo, so erfüllt die „Zeit“ ihren Lesern den sehnlichsten Wunsch: Das „Zeit“-Magazin wird nach acht Jahren wieder aufgelegt. Allerdings müssen die Leser der Hamburger Wochenzeitung deswegen künftig auf eines der „Zeit“-Bücher verzichten.

HB HAMBURG. Wie der Verlag am Montag mitteilte, soll das Magazin noch vor der Sommerpause das erste Mal wieder erscheinen. Es solle jeder „Zeit“-Ausgabe beiliegen. Für das Supplement werde das „Zeit“-Buch Leben abgeschafft. Die Leben-Redaktion gehe in der Redaktion des Magazins auf, deswegen werde es auch in Berlin produziert wird und nicht in Hamburg. Verantwortlich für das alt-neue Produkt sei Leben-Ressortleiter Christoph Amend.

Damit belebt sich der lange Zeit kriselnde Markt der Beilagenmagazine der großen deutschen Blätter wieder. Als einzige überregionale Tageszeitung hatte die „Süddeutsche“ an ihrem Magazin auch in Zeiten höchster Not festgehalten. Nach Informationen des „Spiegel“ denkt nun die FAZ darüber nach ihr FAZ-Magazin wieder aufzulegen.

Der Zeit-Verlag gehört wie das Handelsblatt der Stuttgarter Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%