Yammer
Microsoft bietet für soziales Netzwerk

Microsoft steht einem Medienbericht zufolge vor dem Kauf eines sozialen Netzwerks für Unternehmen. Mehr als 200.000 Unternehmen, darunter der Autobauer Ford, verwenden Yammer. Microsoft will angeblich mehr als eine Milliarde Dollar zahlen.
  • 0

Redmond/BerlinMicrosoft will einem Medienbericht zufolge mit einem milliardenschweren Zukauf in das Geschäft mit sozialen Netzwerken für Geschäftskunden einsteigen. Der Softwarekonzern sei in Gesprächen zur Übernahme von Yammer, einem Betreiber solcher Netzwerke, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf zwei mit der Sache vertrauten Personen.

Den Angaben vom Donnerstag zufolge könnte Microsoft für das in Privatbesitz befindliche Unternehmen mehr als eine Milliarde US-Dollar (798 Mio. Euro) bezahlen. Die Verhandlungen könnten bereits an diesem Freitag zu einem Abschluss kommen, hieß es.

Sprecher von Microsoft und Yammer lehnten eine Stellungnahme ab. Mit der Übernahme könnte Microsoft sein Softwareangebot um soziale Netzwerke ergänzen. Damit würde auch der Wettbewerb mit dem Konkurrenten Salesforce.com und Oracle angeheizt. Salesforce.com hatte erst Anfang des Monats Buddy Media übernommen. Oracle verstärkte sich mit der Übernahme zweier Unternehmen, die Daten auf Social-Media-Seiten analysieren.

Yammer wurde im Jahr 2008 gegründet. Seine Software bietet ähnliche Möglichkeiten wie Facebook, allerdings für die firmeninterne Nutzung.

Mehr als 200.000 Unternehmen, darunter der Autobauer Ford, verwenden Yammer.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Yammer: Microsoft bietet für soziales Netzwerk"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%