Zahlen für die ersten neun Monate
Verlagskonzern Pearson will deutlich mehr verdienen

Der britische Verlagskonzern Pearson rechnet nach einem zweistelligen Ertrags- und Umsatzplus nach neun Monaten mit einem deutlichen Gewinnplus im Gesamtjahr.

dpa-afx LONDON. Bis Ende September seien der Umsatz um zehn Prozent und der operative Gewinn um 20 Prozent gestiegen, teilte das Unternehmen, das unter anderem die "Financial Times" verlegt, am Dienstag in London mit. Die im Ftse 100 notierte Aktie legte bis zehn Uhr knapp ein Prozent zu.

In der Sparte Erziehungs- und Bildungsbücher, die rund zwei Drittel zu den Konzernerlösen beisteuert, habe der Umsatz um 13 Prozent zugelegt. Der Absatz von Schulbüchern sei getragen vom starken US-Geschäft um 17 Prozent gestiegen. Der Werbeumsatz der "Financial Times" stieg den Angaben zufolge um sechs Prozent. Die Zeitung sei auf gutem Weg, im Gesamtjahr die Gewinnschwelle zu erreichen. Konzernweit entwickelten sich alle Sparten den Angaben zufolge gut.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%