Zahlen fürs dritte Quartal
Google-Aktie macht Freudensprung

Es scheint, als habe Google den Erfolg gepachtet. Fünf mal hintereinander hat der Suchmaschinen-Primus die Erwartungen der Wall Street übertroffen. Und wenn die Google-Macher Recht behalten, ist das noch lange nicht das Ende der Glückssträhne.

HB SAN FRANCISCO. Im dritten Quartal hat Google sieben Mal mehr Gewinn gemacht als noch vor einem Jahr. Die Google-Aktie reagierte auf die am späten Donnerstagabend vorgelegte Zwischenbilanz mit einem Kurssprung. Sie kletterte nachbörslich um 11 Prozent auf ein neues Rekordhoch von 335,75 Dollar. Wer beim Börsengang vor 14 Monaten die Papiere gekauft hatte, hat seinen Einsatz vervierfacht.

Die Analysten an der Wall Street fanden bei der Bewertung des Quartalsergebnisses nur noch Superlative. „Da geht was Fundamentales innerhalb von Google vor, das immer mehr an Schwung gewinnt“, sagte Safa Rashtchy von Piper Jaffray. „Die haben aus der Werbetechnologie wirklich eine Wissenschaft gemacht.“ Und Anthony Noto von Goldman Sachs gab schlicht die Empfehlung: „Kauft diese Aktie.“

Fast alle Erlöse von Google stammten aus dem Anzeigengeschäft. So verdient Google sein Geld unter anderem damit, den Nutzern seiner Suchmaschine auch werbefinanzierte Ergebnisse zu präsentieren. Google-Chef Eric Schmidt sieht darin eine sichere Einnahmequelle. Er geht davon aus, dass vor allem große Konzerne ihre Werbeausgaben bei Fernsehen, Radio und Zeitungen kürzen und dafür mehr in die Online-Werbung stecken werden.

Marktstudien haben gezeigt, dass Google derzeit deutlich schneller wächst als direkte Rivalen wie Yahoo. So liefen nach einer Erhebung von Nielsen//Netratings im September 45 Prozent aller Suchanfragen im Internet über Google - zwei Mal so viel wie bei Yahoo und vier so viel wie bei der Suchmaschine des Internetservices MSN von Microsoft.

Sollte sich das Wachstum von Google und seiner Partnerunternehmen unverändert fortsetzen, dürften sie nach Berechnungen des Internet Advertising Bureau rund ein Drittel aller Online-Werbeumsätze dieses Jahres von insgesamt 12 Milliarden Dollar für sich verbuchen. „Wie es aussieht, gewinnen wir Anteile in so gut wie allem Märkten“, sagte der Vize-Präsident des Produktmanagements von Google, Jonathan Rosenberg.

Seite 1:

Google-Aktie macht Freudensprung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%