Zahlen fürs dritte Quartal
LG Electronics hat Hänger

Der südkoreanische Konzern LG Electronics hat im dritten Quartal unter den gesunkenen Preisen für Handys und Flachbildschirmen gelitten. Doch bald soll es schon wieder aufwärts gehen.

HB SEOUL. Wie LG am Dienstag in Seoul bekannt gab, sank der Reingewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 48,5 Prozent auf 156,9 Milliarden Won (124 Millionen Euro). Damit verdiente das Unternehmen deutlich weniger als von Analysten prognostiziert: Diese hatten im Schnitt mit 220 Milliarden Won gerechnet. Verglichen mit dem zweiten Quartal steigerte das Unternehmen seinen Gewinn dagegen um 4,2 Prozent - vor allem, weil es mehr Mobiltelefone verkaufte.

In den Monaten Juni bis September seien mit 15,5 Millionen Geräten 28 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum abgesetzt worden, teilte die Gesellschaft mit. Angezogen hätten vor allem die Verkäufe in Europa, Nordamerika und Indien. Beim weltweiten Marktanteil hatte LG vergangenes Jahr den Münchener Siemens-Konzern vom vierten Rang verdrängt und rangiert seitdem hinter Nokia, Motorola und Samsung.

Den Quartalsumsatz bezifferte LG Electronics auf 6,02 Billionen Won nach 6,11 Billionen Won vor einem Jahr. Auch hier blieb das Unternehmen hinter den Analystenerwartungen von 6,04 Billionen Won zurück.

Der Ausblick für das Unternehmen fällt nach Einschätzung von Analysten wegen des steigenden Absatzes teurerer Handy-Modelle und sich stabilisierender Flachbildschirm-Preise wieder günstiger aus.

An der Börse in Seoul gaben die Aktien von LG Electronics im Handel am Dienstagvormittag 0,1 Prozent auf 71 800 Won nach, während der Gesamtmarkt mehr als ein Prozent im Plus lag.

Für das Gesamtjahr rechnet LG Electronics mit einem Umsatz zwischen 23,6 und 23,8 Billionen Won.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%