Zahlen fürs dritte Quartal
SAP bringt sich auf Vordermann

Europas größter Softwarehersteller SAP hat im dritten Quartal ein kräftiges Plus bei den Software-Lizenzumsätzen verbucht. Auch im restlichen Jahr soll es deswegen besser als erwartet laufen.

HB STUTTGART. „Wir hatten Rekordumsätze mit Software-Lizenzen im dritten Quartal“, erläuterte Vorstandschef Henning Kagermann. Die Erlöse mit Software stiegen binnen Jahresfrist von 491 auf 590 Millionen Euro. Analysten hatten mit lediglich 561 Millionen Euro gerechnet Der Überschuss kletterte von 291 Millionen Euro im Vorjahr auf 334 Millionen Euro, 6 Millionen mehr als die Analysten prognostiziert hatten.

SAP erwarte nun einen Anstieg der Software-Erlöse im Vergleich zum Vorjahr um 12 bis 14 Prozent, teilte der Software-Konzern am Donnerstag in Walldorf mit. Bisher hatte die Prognose bei 10 bis 12 Prozent gelegen. Der um die Kosten für Akquisitionen und aktienbasierte Vergütungsprogramme bereinigte Pro-Forma-Gewinn je Aktie solle 2005 auf 4,85 bis 4,95 Euro steigen, fügte SAP hinzu. Bislang hatte der Dax-Konzern nur 4,70 bis 4,80 Euro Gewinn je Anteilsschein in Aussicht gestellt.

In den USA legten die für die künftigen Erträge wichtigen Umsätze mit Software-Lizenzen um 34 Prozent auf 199 Millionen Euro zu. Das Land ist die größte Absatzregion für SAP-Produkte. Auch in Deutschland habe die Nachfrage wieder angezogen, allerdings blieb das Wachstum der Lizenzumsätze auf dem zweitgrößten Absatzmarkt mit 12 Prozent unter dem Konzerndurchschnitt.

Der Pro-Forma-Betriebsgewinn von SAP stieg in den Monaten Juli bis September um 9 Prozent auf 520 Millionen Euro, womit das Unternehmen die Erwartungen der Analysten traf. Die bereinigte operative Marge nahm hingegen leicht um 0,9 Prozentpunkte auf 25,8 Prozent ab. Analysten hatten mit einem weniger starken Absinken auf 26,3 Prozent gerechnet. SAP bekräftigte aber das Ziel, die operative Marge auf Pro-forma-Basis im laufenden Jahr um bis zu 0,5 Prozentpunkte auf dann 28,5 Prozent und bis 2007 auf über 30 Prozent zu verbessern.

Seite 1:

SAP bringt sich auf Vordermann

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%