Zahlen fürs dritte Quartal
Tele Atlas steckt in den roten Zahlen fest

Der Spezialist für digitale Landkarten Tele Atlas hat im dritten Quartal im operativen Geschäft Fortschritte erzielt, aber unterm Strich kam ein dickes Minus raus.

dpa-afx S'HERTOGENBOSCH. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei auf 1,7 Mill. Euro gestiegen nach einem Verlust von 9,1 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum, teilte das im TecDax notierte Unternehmen am Freitag im niederländischen S'Hertogenbosch mit. Der Umsatz legte von 32,3 auf 50,5 Mill. Euro zu. Unter dem Strich schrieb Tele Atlas jedoch erneut rote Zahlen: Der Konzerverlust stieg von 7,8 auf 9,8 Mill. Euro.

Tele Atlas erwartet im laufenden vierten Quartal, dass der Umsatz um etwa 30 Prozent über dem Vorjahreswert liegen wird. Zugleich hob das Unternehmen die Erlösprognose für das Gesamtjahr an. Statt 185 Mill. Euro erwartet Tele Atlas nun einen Konzernumsatz von 195 bis 200 Mill. Euro. Das bereinigte Ebitda soll 13 bis 16 Mill. Euro erreichen.

Zwischen Januar und September verbesserte sich der Umsatz von 85 auf 142,2 Mill. Euro. Das Ebitda betrug 9,5 Mill. Euro. Im Vorjahr hatte es hier nach drei Quartalen noch einen Verlust von 19,8 Mill. Euro gegeben. Der Konzernfehlbetrag stieg dagegen von 13,9 auf 20,9 Mill. Euro.

Tele Atlas strebt zudem noch vor Jahresende ein Listing an der Euronext in Amsterdam an. Dort sollen Stammaktien im Wege eines Global Offer platziert werden, hieß es. Tele Atlas rechnet mit Einnahmen von ungefähr 150 Mill. Euro.

Neben neuen Aktien werden auch bestimmte Aktionäre der Gesellschaft eine noch unbestimmte Anzahl von vorhandenen Aktien platzieren. Goldman Sachs, Lehman Brothers und Morgan Stanley sind Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners der Transaktion. Fortis ist zum Joint Lead Manager ernannt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%