Zahlen fürs zweite Geschäftsquartal
Konica-Minolta streicht 4000 Stellen

Der japanische Foto- und Büro-Gerätehersteller Konica-Minolta hat das zweite Geschäftsquartal mit roten Zahlen abgeschlossen. Nun muss jeder achte Mitarbeiter gehen.

HB TOKIO. Der Konzern am Freitag mitteilte, werden 4000 seiner weltweit 33 000 Arbeitsplätze wegfallen. Bei der Fusion von Konica und Minolta im Jahr 2003 hatte das Unternehmen noch 38 500 Arbeitsplätze. Das Unternehmen ist bei Kopierern die Nummer vier der Branche hinter Canon, Xerox und Ricoh. Auch bei Fotoapparaten hat das Unternehmen eine starke Stellung, wenngleich es vor allem der Konkurrenzdruck im Digitalkamera-Markt war, der Konica und Minolta vor zwei Jahren zum Zusammengehen veranlasste.

Das Unternehmen machte im zweiten Geschäftsquartal, das Ende September endete, unterm Strich ein Minus von 3,48 Milliarden Yen. Vor einem Jahr hatte Konica-Minolta noch 8,20 Milliarden Yen Nettogewinn ausgewiesen. Der Betriebsgewinn legte allerdings im Jahresvergleich zu: Er stieg um 21 Prozent auf 39,4 Milliarden Yen. Analysten wären im Schnitt schon mit 36,3 Milliarden Yen zufrieden gewesen; das Unternehmen selbst hatte 34 Milliarden Yen prognostiziert. Der Umsatz sank um 3,3 Prozent auf 517,6 Milliarden Yen.

Die Prognose für das Gesamtjahr schraubte Konica wegen der Restrukturierungskosten zurück. Als Ziel für das Betriebsergebnis nannte der Konzern 75 Milliarden Yen nach zuvor erwarteten 90 Milliarden Yen. Unterm Strich soll aber ein Minus von 47 Milliarden Yen herauskommen. Zusammen mit dem Umbau des Unternehmens kostet der neuerliche Abbau nach eigenen Angaben voraussichtlich 90 Milliarden Yen (etwa 640 Millionen Euro), die im laufenden Geschäftsjahr verbucht werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%