Zahlen fürs zweite Quartal
Alcatel macht Umsatzsprung

Die Geschäfte bei Alcatel liefen im zweiten Quartal besser als erwartet. Der Telekomausrüster hat seinen Umsatz nach vorläufigen Zahlen um acht Prozent auf nun 3,14 Milliarden Euro gesteigert. Bei konstanten Wechselkursen habe der Anstieg sogar zehn Prozent betragen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

HB PARIS. „Das Wachstum war erheblich höher, als es der Markt erwartet hat“, sagte Finanzchef Jean-Pascal Beaufret in einer Telefonkonferenz. Analysten hätten mit einem Umsatzwachstum von zwei bis drei Prozent gerechnet, fügte er hinzu. Die Aktien des französischen Konzerns stiegen daraufhin am Dienstag auf den höchsten Stand seit vier Monaten.

Alcatel habe im zweiten Quartal vor allem von der guten Entwicklung auf dem Mobilfunksektor profitiert. Der höher als erwartete Umsatzanstieg sei zudem dem starken Geschäft mit IP-Netzwerken und optischer Übertragung sowie Unternehmenslösungen zu verdanken. Außerdem sei das Festnetzgeschäft weniger stark als erwartet zurückgegangen.

Die operative Marge liege im zweiten Quartal bei etwas mehr als acht Prozent des Umsatzes. Für das laufende Jahr hat der Konzern ein Umsatzwachstum im zweistelligen Prozentbereich und eine operative Umsatzrendite von zehn Prozent in Aussicht gestellt. Ausführliche Zahlen zum zweiten Quartal will Alcatel am 28. Juli vorlegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%