Zahlen fürs zweite Quartal und das erste Halbjahr
Gelungener Einstand für neuen Chef von Hewlett-Packard

Der weltweit zweitgrößte Computerhersteller Hewlett-Packard (HP) hat dank höhere Einnahmen in allen Geschäftszweigen in seinem zweiten Geschäftsquartal gut verdient. Entsprechend stieg auch das Halbjahresergebnis.

HB PALO ALTO. Hewlett-Packard hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2004/2005 einen Gewinn von 1,9 Milliarden Dollar (1,5 Milliarden Euro) verbucht gegenüber 1,8 Milliarden Dollar im Vorjahr. Dies gab das Unternehmen mit Sitz in Palo Alto (Kalifornien) am Dienstag nach Börsenschluss bekannt.

Der neue Konzernchef Mark Hurd sprach von einem „soliden Quartal“. Trotzdem lasse die Gesamtleistung noch Raum für eine Besserung, betonte er. Hurd hatte Carly Fiorina abgelöst. Die ehemalige Hewlett- Packard-Chefin musste im Februar den Hut nehmen, nachdem sie die angestrebten geschäftlichen Ergebnisse nach dem Kauf von Compaq Computer im Jahr 2002 nicht voll realisieren konnte. Hurd hatte sein Amt im März angetreten.

Hewlett-Packard ist der weltgrößte Druckerhersteller und der zweitgrößte PC-Anbieter nach Dell. Firmen wie Lexmark und seit einiger Zeit auch Dell machen Hewlett-Packard bei Druckern zu schaffen. Dort gibt es heftige Preiskämpfe.

Der Halbjahresgewinn pro Aktie erreichte 65 Cent nach 59 Cent im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz erhöhte sich in dem am 30. April beendeten Sechsmonatsabschnitt kräftig von 39,6 auf 43 Milliarden Dollar.

Der Umsatz im zweiten Quartal legte um sieben Prozent auf 21,6 Milliarden Dollar zu. Hewlett-Packard verdiente im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 966 Millionen Dollar nach 884 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Auf die einzelne Aktie umgerechnet bedeutet das eine Gewinnsteigerung von 29 auf 33 Cent. Analysten hatten im Schnitt einen Gewinn je Aktie von 36 Cent bei Einnahmen von 21,4 Mrd. Dollar vorausgesagt.

Seite 1:

Gelungener Einstand für neuen Chef von Hewlett-Packard

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%