Zahlen fürs zweite Vierteljahr
Quartalsbilanz: Pro Sieben Sat 1 besser als erwartet

Im zweiten Quartal des laufenden Jahres hat Deutschlands größter TV-Konzern Pro Sieben Sat1 nach eigenen Angaben etwas mehr umgesetzt als erwartet. Für das Gesamtjahr will die TV-Gruppe ihre Geschäftsprognose aber nicht ändern.

HB ESSEN. „Wir haben im zweiten Quartal beim Umsatz etwas besser abgeschlossen als erwartet“, sagte Vorstandsmitglied und Marketingchef Peter Christmann am Donnerstag in Essen. Er ließ allerdings offen, ob es sich dabei um den Konzernumsatz oder den reinen Werbeumsatz handelt. Die bisherige Geschäftsprognose für das Gesamtjahr werde Pro Sieben Sat1 aber nicht ändern, weil die Prognosesicherheit noch zu gering sei. Bislang rechnet die Gruppe für 2005 mit einer Steigerung bei Konzernumsatz und Ergebnis. „Der gesamte Werbemarkt in Deutschland hat sich etwas besser entwickelt als von uns erwartet“, sagte Christmann.

Ihren Anteil am Bruttowerbemarkt konnte die Gruppe im ersten Halbjahr nach eigenen Angaben um 0,6 %punkte auf 43,4 % erhöhen. Der Werbemarktanteil der konkurrierenden RTL-Gruppe sei dagegen um 1,3 %punkte auf 36,5 % gesunken, teilte Pro Sieben Sat1 unter Berufung auf Berechnungen des Marktforschers Nielsen Media Research mit. In der wichtigen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen habe die Pro Sieben Sat1-Gruppe ihren Marktanteil um einen Prozentpunkt auf 30,5 % ausgebaut.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%