ZDF
Lanz talkt weiter

Im Oktober wird die erste „Wetten, dass...“-Ausgabe mit Markus Lanz zu sehen sein. Weiterhin wird er wochentags zur späten Stunde talken. Lediglich die Kochsendung, die bisher am Freitag lief, entfällt von nun an.
  • 0

Markus Lanz wird neben seinem neuen Job als „Wetten, dass..?“-Präsentator auf jeden Fall auch seinen ZDF-Spättalk in der Woche weiterpflegen. Seine Kochsendung („Lanz kocht“) werde er jedoch fallen lassen. Das bestätigte der neue ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler (41) in einem per E-Mail geführten Interview mit der Nachrichtenagentur dpa. Lanz wird im Oktober mit „Wetten, dass..?“ beginnen.

Ausgeschlossen scheint dagegen eine Rückkehr von Ex-„Wetten, dass..?“-Moderator Thomas Gottschalk, sollte er bei der ARD mit seiner Vorabendshow scheitern. „Mit Markus Lanz und Jörg Pilawa haben wir zwei herausragende Showmaster und sind damit bestens aufgestellt“, sagte Himmler, der bislang den Nachwuchssender ZDFneo verantwortete und nun Nachfolger von Thomas Bellut (der nun Intendant ist) wurde.

Eine Vielzahl von Programmen wartet auf Pilawa. „Pilawa präsentiert derzeit „Rette die Million!“ und dann eine neue Staffel der „Quizshow mit Jörg Pilawa“, in der es für die Kandidaten um Grips und sportliche Leistung geh“, so Himmler. „Es folgt die neue Spielshow „Der Super-Champion 2012“ und die Fortsetzung von „Deutschlands Superhirn“. Zudem haben wir für den Herbst „Der neue deutsche Bildungstest“ geplant.“ Trotz anstehender Sparmaßnahmen will Himmler das Programm verschont lassen.

„Der Personalabbau trifft alle Bereiche im ZDF“, fuhr er fort. „Wir werden intern priorisieren und gemeinsam festlegen, welches unsere Kern-Genres und Kern-Marken sind. Diese gilt es zu stärken. Zudem brauchen wir - bei allen äußeren Zwängen - Raum für Neues und Innovationen.“

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " ZDF: Lanz talkt weiter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%