Zehn Milliarden Dollar
Cisco stockt Aktienrückkaufprogramm auf

Der Netzwerkausrüster Cisco Systems will zusätzlich Aktien im Wert von zehn Milliarden Dollar zurückkaufen. Nach einem entsprechenden Beschluss des Cisco -Direktoriums beläuft sich das Volumen der genehmigten Rückkäufe insgesamt damit auf 62 Milliarden Dollar.

HB NEW YORK. Die Maßnahmen erlaubten dem Konzern Zukäufe gleichermaßen wie interne strategische Investitionen, erklärte Finanzchef Dennis Powell. Zudem könne damit eine bedeutsame Summe den Anteilseignern zu Gute kommen.

Cisco nannte keinen Termin, bis wann der geplante Aktienrückkauf abgeschlossen werden soll. Cisco hatte jüngst mit einem Nettogewinn im Quartal von 2,2 Milliarden Dollar solide Zahlen vorgelegt. Für Unruhe unter Händlern sorgte jedoch die Aussage von Konzernchef John Chambers, es gebe wegen der Probleme im US-Bankensektor "dramatische Rückgänge“ bei den Aufträgen von US-Finanzinstituten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%