Zeitungsbericht
Microsoft liebäugelt mit Facebook

Der US-Softwareriese Microsoft ist erneut auf Kollisionskurs mit seinem schärfsten Konkurrenten Google. Nach einem Bericht des „Wall Street Journal“ verhandelt Microsoft über einen Einstieg bei Facebook. Die von privaten Anlegern gehaltene Social-Networking-Site ist vor allem unter Studenten beliebt. Google, die führende Suchmaschine, die sich bereits das Videoportal Youtube einverleibte, ist ebenfalls stark an Facebook interessiert.

je PORTLAND. Facebook hat über 40 Millionen Nutzer, die auf der Site ihre Persönlichkeitsprofile veröffentlichen, Miteinander kommunizieren sowie Fotos und Videos austauschen. Youtube ist in erster Linie eine Internetsite für die Veröffentlichung von Videoclips. Google zahlte für die Site gut 1,6 Mrd. Dollar. Myspace, das neben Facebook führende Sozialnetzwerk auf dem Internet, wurde bereits 2005 für knapp 600 Mill. Dollar von Rupert Murdochs Fox Interactive geschluckt.

Wie es heißt, will Microsoft etwa fünf Prozent der Anteile von Facebook übernehmen und ist angeblich bereit, dafür 300 bis 500 Mill. Dollar zu zahlen. Dies würde Facebook insgesamt mit bis zu zehn Mrd. Dollar bewerten. Sowohl Microsoft als auch Google suchen den Zugang zu der riesigen Nutzergemeinde von Facebook nicht nur für ihre Leistungsangeboten wie Suchmaschine und Internetportal, sondern vor allem als Zielgruppe für den Verkauf von Werbung im Internet.

Die Sozialnetzwerke, so sagen Experten, verändern die Art und Weise, wie vor allem junge Leute das Internet nutzen. Für viele ist ihre persönliche Seite im Netz der Ausgangspunkt für die Nutzung von Diensten über das Internet wie Informationssuche und E-Mail. Auch die Internet-Portale Yahoo und AOL sehen in den Millionen von persönlichen Websites von Sozialnetzwerken großes Potenzial für die Schaltung von gezielter Werbung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%