Zuckerbergs Video-Pläne

Facebook TV geht auf Sendung

Seite 3 von 3:
Pläne könnten Gefahr für Youtube sein
Zehn besondere Momente aus zehn Jahren
Februar 2008
1 von 10

Der Kolumbianer Oscar Morales Guevara eröffnet die Facebook Gruppe „A Million Voices Against FARC“. Einige Wochen später demonstrieren zwölf Millionen Menschen auf der ganzen Welt gegen Terrorismus.

Juni 2009
2 von 10

Zum ersten Mal nutzen Millionen Menschen soziale Netzwerke und besonders Facebook, um Anteil am Tod von Michael Jackson zu nehmen.

Januar 2014
3 von 10

Das Video „One Day“ von Poetry-Slammerin Julia Engelmann verbreitet sich millionenfach viral.

August 2014
4 von 10

Die ALS Ice Bucket Challenge sorgt nicht nur für mehr als 17 Millionen virale Videos auf Facebook mit zehn Milliarden Aufrufen – sondern auch für 190 Millionen Euro Spendengelder.

Februar 2015
5 von 10

Der 19-jährige Benjamin Fokken setzt ein Zeichen gegen Mobbing und sammelt mehr als 5,5 Millionen Views.

April 2015
6 von 10

Facebook startet eine Spendenaktion für die Opfer der Erdbeben in Nepal; mehr als 770.000 Menschen spenden über 15,5 Millionen Dollar.

Juni 2015
7 von 10

Mehr als 26 Millionen Menschen benutzen den „Rainbow Filter“ bei ihrem Profilbild, um ihre Unterstützung für die LGBTQ Community zu zeigen.

Doch nicht nur als Inhalteverteiler könnte Facebook langfristig erfolgreich sein. Beobachter sehen in einer Personalentscheidung der vergangenen Woche einen Hinweis darauf, dass sich der Konzern langfristig auch als Produzent betätigen könnte. Mina Lefevre war bislang Vizepräsidentin beim Musiksender MTV und Chefin der Scripted-Sparte. Laut einem Bericht des US-Technikportals „The Verge“ soll sie bei Facebook die Entwicklung von Inhalten betreuen und zudem mit Ricky Van Veen zusammenarbeiten, der im vergangenen Jahr zu Facebook stieß und zum Chef der globalen Kreativstrategie benannt wurde.

Spannend: Van Veen gehört zu den Gründern des Portals „CollegeHumor.com“, das hochwertige Satire- und Comedyinhalte produziert. Käme die Selbstproduktion, wäre der Schritt zum Medienkonzern Facebook nicht mehr weit. Auch Medienwissenschaftlerin Thimm glaubt: „Der Markt mit Videos ist zu spannend, um daran nicht zu partizipieren. Amazon und Netflix machen sich mit Eigenproduktionen interessant.“ Facebook setze bisher eher auf Secondhand-Inhalte. Die Frage sei nur, wie lange noch: „Vieles spricht dafür, dass sich auch das ändern könnte“, ist Thimm überzeugt. Auch Amazon und Netflix starteten einst als Plattform und wurden über die Jahre zu Produzenten.

Das nötige Geld dafür könnte Facebook auch mit der TV-App einnehmen. Der Konzern arbeitet an sogenannten Ad-Breaks, die Videos in der Mitte für Werbeinhalte unterbrechen. Das bringt Werbeerlöse, die nicht nur Facebook zu Gute kommen werden. Für Premiuminhalte müssten die Ersteller entsprechend bezahlt werden, damit sich die Produktion lohne, sagte Mark Zuckerberg im Gespräch mit Analysten. Das System dahinter könnte dem von Youtube ähneln: Die Google-Tochter teilt sich die Einnahmen aus Werbe-Einspielern mit den Erstellern.

Bei den Youtube-Verantwortlichen dürften gerade die Alarmsirenen klingeln. Die TV-App von Facebook ist eine direkte Bedrohung für die Google-Tochter. Medienforscher Buggert meint: „Am Ende wird vielleicht sogar Youtube von Facebook als Plattform für Inhalte abhängig.“

Startseite
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Zuckerbergs Video-Pläne - Facebook TV geht auf Sendung

1 Kommentare zu "Zuckerbergs Video-Pläne: Facebook TV geht auf Sendung"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Immer häufiger etablieren sich global wirksame monopolistische Strukturen, egal ob bei google, ebay, amazon oder facebook. Insb. wenn es dann noch um Meinungen geht wird die Sache extrem brenzlig, aber es scheint nicht wirklich jemanden zu interessieren, insb. in der Politik. Da wird lieber gegen kritische Mitbürger vorgegangen. Brave New World.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%