Zukäufe angekündigt
Pixelpark hat hehre Ziele

Gut einen Monat nach der Übernahme der Münchner Multimedia-Agentur Elephant Seven will der Berliner Internet-Dienstleister Pixelpark weiter expandieren.

dpa-afx BERLIN. "Elephant Seven ist nicht der letzte Schritt", sagte Pixelpark-Vorstandsvorsitzender Michael Riese der "Berliner Morgenpost" (Sonntag). Für die Fusion von Pixelpark und Elephant Seven kündigte Riese an, dass einer der beiden Börsenwerte verschwinden werde. Ein Stellenabbau sei aber nicht geplant. Auch werde Berlin Hauptsitz und die beiden Marken erhalten bleiben. Es werde aber vielleicht eine "Pixelpark Seven-Aktien" geben.

Riese betonte, Pixelpark wolle die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholen. "Wenn wir Firmen übernehmen, dann um unsere Geschäftsfelder Agentur, Informationstechnologie und Beratung auszubauen oder die Marktbereinigung mitzugestalten." In Deutschland könnten aus den Top Ten der Multimedia-Agenturen bald Top Five werden, sagte Riese der Zeitung. Der Markt werde zwar um 20 Prozent pro Jahr wachsen, doch werde es künftig weniger Unternehmen geben.

Pixelpark gehörte einst zu den Vorzeigeunternehmen am Neuen Markt, war nach dem Ende des Internet-Booms aber in Turbulenzen geraten und musste Personal abbauen. Seit 2003 betreibt das neue Management eine Sanierung, mit der 2005 erstmals die Gewinnschwelle im operativen Geschäft erreicht wurde. Pixelpark erwirtschaftete 2005 rund 24,2 Mill. Euro Umsatz.

Vorstandschef Riese rechnet damit, dass Pixelpark in fünf Jahren bei einem Umsatz von 100 Mill. Euro ankommt und dann 500 Mitarbeiter beschäftigt. Die Umsatzrendite nach Steuern soll dann deutlich über zehn Prozent liegen, sagte Riese. Pixelpark zählt derzeit rund 260 Beschäftigte, zusammen mit Elephant Seven sind es knapp 400 Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%