Zunächst Einführung in Ballungsräumen
Neues digitales Fernsehen bald auch in Mitteldeutschland

MDR, ZDF sowie die Landesmedienanstalten von Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen einigten sich auf die Einführung des digitalen Antennenfernsehens im Frühjahr 2005 in Mitteldeutschland.

HB LEIPZIG/HALLE. Das teilte die Medienanstalt Sachsen-Anhalts am Freitag mit. Zunächst sollen in den Ballungsräumen Leipzig/Halle und Erfurt/Weimar die technischen Voraussetzungen zum Empfang von vorerst zwölf Programmen geschaffen werden.

Die digitale Übertragungstechnik DVB-T (Digital Video Broadcasting-Terrestrial) ermöglicht den direkten digitalen Empfang von Fernsehprogrammen mittels Antenne und einer so genannten Set-Top-Box. Im Großraum Berlin-Potsdam gibt es das so genannte „Überall-Fernsehens“ ohne Kabel oder Satellit bereits. In diesem Jahr sollen Projekte im Norden Deutschlands, in Nordrhein-Westfalen und in Hessen folgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%