Zusammenarbeit bei Netzwerk-Diensten
T-Systems und Telecom Italia kooperieren

Die Systemhaus-Tochter der Deutschen Telekom, T-Systems, und die Telecom-Italia-Tochter, TI Sparkle, wollen bei Services wie der Telefonie über Datennetze enger zusammenarbeiten. Beide haben daher eine Partnerschaft für ihre weit verzweigten internationalen Netzwerkkapazitäten am Dienstag in Rom abgeschlossen.

HB ROM/FRANKFURT. Die Partnerschaft ziele auf die Zusammenarbeit beider Unternehmen bei Telefonie über Datennetze (Voice over IP), Breitband-Angebote und Dienste für Mobilfunk- und Festnetz-Anbieter. „Die Vereinbarung erlaubt es beiden Parteien, ihre Netzwerke effizienter zu nutzen sowie die Betriebs- und Instandhaltungskosten zu optimieren, indem die Planung und das Management der Netze koordiniert wird“, heißt es in der gemeinsamem Erklärung. Die Partnerschaft stehe weiteren Unternehmen offen.

Ein T-Systems-Sprecher ergänzte, zunächst ziele die Partnerschaft auf die gemeinsame Nutzung der Netzwerk-Ressourcen ab. In einer späteren Phase könnten auch gemeinsame Produkte entwickelt und vermarktet werden. Der Sprecher machte keine Angaben zu den wirtschaftlichen Aussichten der Partnerschaft oder den Einsparmöglichkeiten.

T-Systems und Telecom Italia Sparkle decken mit ihren Kommunikationsnetzen weltweit unterschiedliche Regionen ab. Während der italienische Partner vor allem in Lateinamerika und im Mittelmeerraum präsent ist, unterhält T-Systems vor allem Netzkapazitäten in Europa, Asien und den USA. Gemeinsam versorgen die beiden Unternehmen den Angaben zufolge derzeit mehrere hundert Telekommunikations- und Netzwerk-Anbieter in 140 Ländern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%