Zusammenschluss mit Freenet geplant
Teilerfolg für Mobilcom im Streit mit Fusions-Gegnern

Der Telefonkonzern Mobilcom ist auf dem Weg zur Fusion mit seiner Hamburger Internettochter Freenet einen Schritt weiter gekommen. In dem seit Monaten andauernden Tauziehen um die Fusion ist eine erste Einigung erreicht worden.

HB HAMBURG. Mobilcom verständigte sich nach Angaben des Kieler Landgerichts am Donnerstag mit einem Teil der Anfechtungskläger auf einen außergerichtlichen Kompromiss. „Es gibt einen Teilvergleich“, sagte ein Gerichtssprecher. Mit 19 von 27 Klägern habe sich Mobilcom geeinigt. Den für Freitag angesetzten Termin zur Entscheidung über das Freigabeverfahren verschob das Gericht auf den 22. September, um auch den verbleibenden Klägern Zeit für einen außergerichtlichen Vergleich zu geben. Die Aktien beider Unternehmen reagierten mit Kursabschlägen.

Die Aktionäre von Mobilcom und Freenet hatten die Fusion der beiden Telekommunikationsunternehmen vor einem Jahr gebilligt. Der Vollzug ist durch Klagen mehrerer Kleinaktionäre blockiert. Mit ihnen verhandelt der Vorstand von Mobilcom seit mehreren Wochen über einen außergerichtlichen Kompromiss.

In zwei Freigabeverfahren in Kiel und Hamburg geht es darum, ob Freenet und Mobilcom trotz der Aktionärsklagen vor dem Ende eines zu erwartenden Gerichts-Marathons verschmolzen werden können. Das für Freenet zuständige Hamburger Gericht will seine Entscheidung am 23. August bekannt geben.

Mobilcom rechnet nach Angaben aus Aufsichtsratskreisen mit Kosten zwischen sechs und acht Mill. Euro für einen Vergleich mit den Anfechtungsklägern.

Freenet-Chef Eckhard Spoerr hatte den Ergebniseinbruch des Internetanbieters unlängst auch auf das wochenlange Hickhack mit den Kleinaktionären zurückgeführt. Der Streit um die Fusion hat nach Einschätzung von Branchenbeobachtern zuletzt dazu geführt, dass sich das Management nicht ausreichend um das Geschäft kümmern konnte. Spoerr ist zugleich Vorstandschef von Mobilcom.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%