Zuversicht für 2003/04
Infineon enttäuscht trotz guter Zahlen

Im Schlussquartal des Geschäftsjahres 2002/03 konnte der Chiphersteller Infineon erstmals nach neun Verlustquartalen wieder einen Gewinn verbuchen, im Gesamtjahr blieb jedoch der dritte Verlust in Folge.

HB MÜNCHEN. Für das im Oktober angelaufene neue Geschäftsjahr gab sich der Münchener Konzern verhalten zuversichtlich und bekräftigte die Aussicht auf einen Gewinn. Allerdings warnte Infineon vor Euphorie. Die Börse zeigte sich angesichts der Zurückhaltung enttäuscht, die Aktie fiel zeitweise über drei Prozent.

„Ich bin der Ansicht, dass wir von einer Markterholung sprechen können, doch wir sollten nicht zu enthusiastisch sein“, sagte Konzernchef Ulrich Schumacher am Montag zur Vorlage der Bilanzzahlen. „Sofern die Marktbedingungen stabil bleiben, sind wir aus heutiger Sicht überzeugt, dass wir im gesamten Geschäftsjahr 2004 einen Gewinn erzielen werden“, kündigte er an. Vor zwei Wochen hatte Schumacher im Reuters-Interview erklärt, er fühle sich mit Analystenschätzungen wohl, die einen Gewinn vor Zinsen und Steuern zwischen 250 und 400 Mill. € sehen.

„Der Ausblick ist sehr zurückhaltend“, urteilte Analyst Theo Kitz von Merck Finck. „Er ist keineswegs bullish.“ Infineon sei weiter vorsichtig, kommentierte auch Analyst Uche Orji von JP Morgan. „Bislang sehen sie nur den Aufschwung, den alle anderen auch sehen.“

Bis auf den Geschäftsbereich Drahtgebundene Kommunikation hätten von Juli bis Ende September alle Sparten ein positives Ergebnis (Ebit) erzielt, teilte der sechstgrößte Halbleiterkonzern der Welt nach neun Quartalsverlusten in Folge. Der Gewinn sei von einer Steigerung der Produktivität, einer deutlichen Erhöhung der Stückzahlen, höheren Preise für Speicherchips (DRAM) sowie dem Ertrag aus dem Verkauf der Anteile am taiwanischen Unternehmen ProMos getragen worden.

Nach der über zwei Jahre dauernden, schwersten Krise in der Geschichte der Halbleiterbranche hatten sich zuletzt bereits Intel und Samsung optimistisch geäußert. Auch Hynix war in die Gewinnzone zurückgekehrt.

Seite 1:

Infineon enttäuscht trotz guter Zahlen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%