Zweistelliger Millionen-Betrag
Springer plant Boulevardzeitung in Frankreich

Europas größter Printkonzern Axel Springer prüft den Einstieg in den französischen Zeitungsmarkt. Erwägt wird die Gründung einer neuen Boulevardzeitung.

HB DÜSSELDORF. „Wir werden neue Zeitschriften und Zeitungen im Ausland gründen. Derzeit prüfen wir den Einstieg mit einer Boulevardzeitung in Frankreich“, sagte Andreas Wiele, Vorstand bei Springer für Zeitschriften und Internationales, dem Handelsblatt. Eine Entscheidung sei aber noch nicht gefallen.

Der „Bild“-Konzern sei „mitten in der Meinungsbildung“. Der Einstieg in den hart umkämpften französischen Zeitungsmarkt wird für Springer offenbar teuer. „Wir gehen von einem höheren zweistelligen Millionen-Euro-Betrag aus“, bestätigte Wiele. Springer hatte in der Vergangenheit bereits erfolgreich das Boulevardblatt „Fakt“ und die Tageszeitung „Dziennik“ in Polen gegründet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%