Zweistelliges Plus: Online-Werbung legt kräftig zu

Zweistelliges Plus
Online-Werbung legt kräftig zu

Werbung ist eine tragende Säule für viele Geschäftsmodelle im Internet. Und die Umsätze wachsen weiter kräftig, wie eine Auswertung für das vergangene Jahr zeigt. Zu den großen Profiteuren dürfte auch Google zählen.
  • 0

DüsseldorfDas Internet wird als Werbeplattform immer wichtiger. Im vergangenen Jahr investierten Unternehmen in Deutschland brutto 6,47 Milliarden Euro für Reklame im Netz, wie der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte. Das ist ein Plus von 13 Prozent im Vergleich zu 2012. Fürs laufende Jahr erwartet der BVDW ein Wachstum um elf Prozent auf 7,18 Milliarden Euro. Bei diesen Werten werden die in der Branche üblichen Rabatte allerdings nicht berücksichtigt.

Damit macht die Online-Werbung nach BVDW-Angaben mehr als ein Fünftel des Gesamtmarktes aus (21,8 Prozent). Wichtigstes Werbemedium bleibt aber das Fernsehen mit einem Marktanteil von 38,2 Prozent. Zeitungen und Zeitschriften kommen zusammen auf 30,4 Prozent. Die Schätzung beruht auf den Werten der 19 größten Vermarkter in Deutschland, die rund 75 Prozent des Marktes abdecken.

„Die anhaltende Digitalisierung der Medienlandschaft hat sich im Jahr 2012 erneut in steigenden Online-Werbeumsätzen niedergeschlagen“, sagte Paul Mudter, der beim Werbevermarkter IP Deutschland den Geschäftsbereich Interactive leitet und im Online-Vermarkterkreis (OVK) des BVDW den Vorsitz innehat. Die Investitionsbereitschaft der Unternehmen habe die Prognose noch übertroffen.

3,78 Milliarden Euro entfielen auf klassische Online-Werbung, ein Zuwachs von 15 Prozent. Dazu zählt der Verband Werbeflächen wie Banneranzeigen, Bewegtbildwerbung sowie inhaltliche Integrationen wie gesponserte Unterseiten, sogenannte Microsites. In die Suchwortvermarktung investierten die Unternehmen 2,28 Milliarden Euro (plus 10 Prozent) – davon dürfte vor allem Google profitiert haben. Affiliate-Netzwerke, die Werbung auf vielen Websites schalten, nahmen brutto 411 Millionen Euro ein (plus 10 Prozent). Die Entwicklung der mobilen Werbung, also auf Smartphones und Tablet-Computern, wertet der BVDW separat aus.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Zweistelliges Plus: Online-Werbung legt kräftig zu"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%