Zweites Quartal
KPN muss sich mit weniger begnügen

Der niederländische Telekomkonzern KPN hat im abgelaufenen Quartal einen leichten Ergebnisrückgang verzeichnet.

dpa-afx DAN HAAG. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) sei von 1,281 Mrd. auf 1,275 Mrd. Euro gesunken, teilte die Gesellschaft am Montag in Den Haag mit. Der Überschuss sank von 431 Mill. auf 400 Mill. Euro, während der Umsatz von 2,98 Mrd. auf 3,01 Mrd. Euro kletterte.

Wichtiger Ergebnistreiber war die deutsche Tochter E-Plus, die ihr Ergebnis gegen den Trend in Deutschland steigern konnte. Die Zahl der Kunden wuchs um rund 500 000 auf 13,6 Millionen.

Die Gesellschaft bestätigte die Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Ungeachtet der Rückgänge werde weiterhin davon ausgegangen, dass die Erwartungen für 2007 erfüllt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%