Zweites Quartal
Time Warner profitiert vom Kabelfernsehen

Der Medienkonzern Time Warner hat im zweiten Quartal seinen Gewinn vor allem dank Fortschritten im Kabelgeschäft wie erwartet leicht gesteigert.

dpa-afx NEW YORK. Der Überschuss kletterte zwischen April und Ende Juni von 1,014 auf 1,067 Mrd. Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch in New York mitteilte. Das Ergebnis je Aktie aus fortgeführtem Geschäft vor Sonderposten stieg von 0,20 auf 0,22 Dollar je Aktie. Von Thomson Financial befragte Analysten hatten im Schnitt mit 0,21 Dollar gerechnet. Der Konzern bestätigte darüber hinaus seinen Ausblick aufs Gesamtjahr und kündigte ein neues, milliardenschweres Aktienrückkaufprogramm an.

Operativ verdiente Time Warner im zweiten Quartal 1,936 Mrd. Dollar nach 1,731 Mrd. im Vorjahr. Der Umsatz legte von 10,361 auf 10,980 Mrd. Dollar zu. Hier hatten die Experten mit 11,1 Mrd. Dollar gerechnet. Hauptumsatztreiber war hier das Kabelgeschäft (Fernsehen, Internet, Telefon). Dessen Erlöse kletterten dank Akquisitionen und lebhafter Zuwächse im Neukundengeschäft von 2,522 auf 4,014 Mrd. Dollar. Das operative Ergebnis verbesserte sich von 544 auf 711 Mill. Dollar.

Schwächer schnitt hingegen das Filmgeschäft ab. Hier gaben die Umsätze leicht von 2,263 auf 2,253 Mrd. Dollar nach, das operative Ergebnis sackte von 141 auf 81 Mill. Dollar ab. Time Warner begründete dies unter anderem mit niedrigeren Einnahmen im Fernseh- und Videogeschäft. Im Vorjahr hatte die Sparte dank Fernseh-Serien wie "Without a Trace" oder Filmen wie "Harry Potter" ein gutes Ergebnis vorgelegt. Dies sei mit neuen Streifen wie "300" oder "Ocean„s 13" nur zum Teil ausgeglichen worden.

Den Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr bestätigte der Konzern. So soll der bereinigte Gewinn je Aktie bei 1,07 Dollar liegen. Außerdem will Time Warner nochmals Aktien zurückkaufen. Dafür würden bis zu fünf Mrd. Dollar bereitgestellt, sagte Vorstandschef Dick Parsons.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%