Zwischenbilanz
Großrechner machen IBM reich

Der US-Computerkonzern IBM hat im vierten Quartal die Gewinnerwartungen deutlich übertroffen. Entscheidenden Anteil daran hat das Geschäft mit Großrechnern. Es gab allerdings auch einen Wehrmutstropfen.

HB SAN FRANCISCO. Im vierten Geschäftsquartal sei der Nettogewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 13 Prozent auf 3,19 Mrd. Dollar oder 1,99 Dollar je Aktie gesteigert worden, teilte der im Bundesstaat New York ansässige Konzern am Dienstag nach US-Börsenschluss mit. Ohne Berücksichtigung von Einmalfaktoren seien je Anteilschein sogar 2,11 Dollar verdient worden. Analysten hatten auf dieser Basis im Schnitt nur mit 1,94 Dollar je Aktie gerechnet.

Insbesondere das Geschäft mit Großrechnern, so genannten Mainframes, sei gut gelaufen, teilte IBM mit. Finanzchef Mark Loughridge sagte, sein Unternehmen gehe davon aus, dass die durchschnittlichen Gewinnerwartungen der Analysten für 2006 übertroffen würden. Derzeit gehen Fachleute von einem Gewinn für das laufende Jahr von 5,67 Dollar pro Aktie aus.

Entgegengesetzt zum Gewinn sank der Umsatz von IBM in den drei Monaten um 12 Prozent auf 24,4 Mrd. Dollar. Analysten hatten hier mit höheren 25,5 Mrd. Dollar gerechnet. Der Umsatz-Rückgang hat zum Teil mit dem Verkauf der PC-Sparte an den chinesischen Lenovo-Konzern und mit Währungsfaktoren zu tun. Die PC-Sparte hatte mit 2,9 Mrd. Dollar im vergangenen Jahr zum Umsatz beigetragen.



IBM-Aktien verloren im nachbörslichen Handel 1,3 Prozent. Die Verluste hielten sich im Vergleich zu anderen Technologieaktien wie die von Intel oder Yahoo jedoch in Grenzen. Diese verloren nach Vorlage ihrer mit Enttäuschung aufgenommenen Quartalsergebnisse mit 9 beziehungsweise 13 Prozent deutlich stärker.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%