Zwischenbilanz IT-Dienstleister
Kunden halten sich bei Bechtle zurück

Das IT-Dienstleistungs- und Handelsunternehmen Bechtle hat angesichts eher schleppender Nachfrage seine Umsatzerwartungen für das laufende Jahr leicht gesenkt. Die Gewinnerwartungen dagegen erhöhte das Unternehmen am Dienstag minimal.

dpa-afx NECKARSULM. So soll das Vorsteuerergebnis bei mindestens 42 Mill. Euro (2005: 41,2 Mio) liegen, wie das im TecDax notierte Unternehmen am Dienstag in Neckarsulm mitteilte. Bisher wurde hier das Vorjahresniveau angepeilt. Die Erlöse sollen sich über der Marke von 1,2 Mrd. Euro bewegen. Bislang hatte Bechtle den Zielkorridor von 1,25 bis 1,30 Mrd. Euro genannt.

Im dritten Quartal gab der Umsatz von 288,1 auf 280,1 Mill. Euro nach. Das Ergebnis von Zinsen, Steuern und Abschreibungen legte hingegen von 14,7 auf 15,6 Mill. Euro zu. Auch vor Zinsen und Steuern (Ebit) schnitt Bechtle mit 12,4 Mill. Euro (2005: 11,9) besser ab. Unterm Strich verdiente das Unternehmen etwas weniger. Der Überschuss sank von 7,7 auf 7,4 Mill. Euro. "Nach wie vor fehlt unserer Branche der erwartete Rückenwind", sagte Vorstandschef Ralf Klenk zur Begründung.

Gerechnet auf die ersten neun Monate blieb aber immer noch ein Plus für die Neckarsulmer. So kletterten die Erlöse von 817,8 auf 855,7 Mill. Euro. Das Ebitda stieg auf 36,1 (33,5) Mill. Euro und das Vorsteuerergebnis auf 26,8 (25,0) Mill. Euro. Der Überschuss legte um 3,6 Prozent auf 16,7 Mill. Euro zu. "Wir haben vor allem in den letzten beiden Quartalen ein solides Ertragspolster erwirtschaftet", sagte Klenk. Auch im letzten Quartal gelte daher die Devise, keine Umsätze um jeden Preis zu machen. Im Vordergrund stehe der Ertrag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%