Zwischenbilanz
Premiere schreibt tiefrote Zahlen

Die Fußball-WM und Steuereffekte haben den Bezahlsender Premiere im zweiten Quartal ins Minus gedrückt. Auch Abonnenten gingen verloren. Über die Zukunft lässt das Unternehmen die Anleger im Unklaren.

HB MÜNCHEN. Wegen der Kosten für die Lizenz und Produktion der Fußball-Weltmeisterschaft sei operativ (Ebitda) ein Verlust von 21,8 Mill. Euro angefallen, teilte Premiere am Dienstag mit. Analysten hatten im Schnitt einen Verlust von rund 20 Mill. Euro erwartet. Im vergangenen Jahr hatte Premiere noch 26,5 Mill. Euro Gewinn erwirtschaftet.

Netto lag der Verlust wegen der Abschreibung der gesamten Steuervorteile aus Verlustvorträgen sogar bei 138,8 Mill. Euro. Die hohen Verlustvorträge seien aber weiter nutzbar, teilte das Unternehmen mit. Der Umsatz legte um rund 4 Prozent auf 269,3 Mill. Euro zu.

Weil Premiere die Fußball-Bundesliga nicht mehr exklusiv übertragen darf, gingen die Abonnentenzahlen zwischen Anfang April und Ende Juni um 2,3 Prozent auf 3,44 Mill. zurück. Die Übertragungsrechte liegen für die neue Saison beim Bezahlsender Arena, der Premiere nach langem Tauziehen allerdings die Ausstrahlung der Spiele in 14 Bundesländern erlaubt hat. Nur in Hessen und Nordrhein-Westfalen übertragt Arena die Bundesliga alleine.

Für das zweite Halbjahr sieht sich Premiere dank der Kooperationen mit der Deutschen Telekom – Premiere produziert die Fußball-Übertragungen fürs Internet – und dem neuen Rechteinhaber Arena gut aufgestellt. Eine neue Jahresprognose gab Premiere-Chef Georg Kofler aber noch nicht. Es sei zu früh, um aus dem Geschäftsverlauf konkrete Schlussfolgerungen für die Zukunft zu ziehen. Kofler bekräftigte, einen neuen Ausblick bei der Bekanntgabe der Neun-Monats-Zahlen am 7. November veröffentlichen zu wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%