Zwischenergebnis
Mobilfunk verhagelt Alcatel-Lucent den Erlös

Der Telekomausrüster Alcatel-Lucent hat die Analysten-Erwartungen mit einem Umsatzminus von acht Prozent im ersten Quartal enttäuscht. Besonders der Mobilfunkbereich schnitt schwächer ab und drückte auch das Ergebnis. Die Reaktion der Märkte fiel zunächst deutlich aus.

HB PARIS. Der Erlös des Telekom-Konzerns habe im ersten Quartal 2007 rund 3,9 Mrd. Euro betragen, teilte Alcatel-Lucent am Dienstag mit. Analysten hatten mit einem Umsatz von 4,05 Mrd. Euro gerechnet. Zudem fuhr das Unternehmen einen bereinigten Betriebsverlust von voraussichtlich 260 Mill. Euro ein, nach 246 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum. Die Hälfte des jüngsten Fehlbetrages resultiere aus „ungewöhnlich deutlichen“ Einmaleffekten, so die Gesellschaft. Die Aktie verlor bis 11.30 Uhr gut 2,5 Prozent, sich später aber wieder ins Plus.

Außer den niedrigeren Umsätzen im Mobilfunkgeschäft setze Alcatel-Lucent der anhaltende Trend zu internet-basierten Netzwerken zu. Aus den herkömmlichen Netzwerken wanderten die Kunden unvermindert ab.

Das Unternehmen begegnet der Entwicklung mit einem Stellenabbau. „Wir bleiben zuversichtlich, dass wir im Lauf des Jahres das Wachstum wieder aufnehmen können“, hieß es in der Mitteilung. Die Umstrukturierung, in deren Zuge 12 500 Stellen wegfallen sollen, mache Fortschritte. Bis zum Ende des ersten Quartals seien bereits 1 900 Stellen abgebaut worden. In den kommenden Berichtszeiträumen würden sich die Einsparungen wohl auch in den Geschäftszahlen niederschlagen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%