Digitalisierung im Mittelstand
Vom Jobkiller zum Jobmotor

Die Digitalisierung treibt gerade im Mittelstand die Arbeitslosigkeit, meinen Skeptiker. Führende Wirtschaftsgrößen sehen dagegen sogar Chancen. Auch die Familienunternehmen bleiben laut TNS-Umfrage optimistisch.
  • 0

DüsseldorfEr ist wieder da: John Maynard Keynes. Zumindest in Gestalt des US-Ökonomen Jeffrey Sachs, der vor einer „technologischen Arbeitslosigkeit“ warnt. Sachs prophezeit eine Abwärtsspirale durch die Digitalisierung: „Je leichter die Arbeit von Menschen durch Roboter zu ersetzen ist, desto stärker wird die Nachfrage nach menschlicher Arbeit sinken“, glaubt Sachs.

Ist die Digitalisierung also ein Jobkiller gerade für den deutschen Mittelstand? Markus Beumer, im Vorstand der Commerzbank für das Mittelstandsgeschäft verantwortlich, gibt Warnern wie Sachs nur bedingt recht: „Der Mittelstand gehört ganz klar zu den Gewinnern der digitalen Transformation, weil er typsicherweise auf Geschäftsfeldern agiert, wo Expertenwissen, Innovation und Flexibilität eine große Rolle spielen.“

Ähnlich optimistisch sehen der Digitalisierung auch die rund 4000 mittelständischen Unternehmen entgegen, die TNS-Infratest im Frühjahr für die Studie „Unternehmen Zukunft: Transformation trifft Tradition“ im Auftrag der Commerzbank befragte. 43 Prozent der befragten Firmen rechnen mit einem steigenden, 48 Prozent mit einem gleichbleibenden Personalbestand in den kommenden fünf Jahren. „Damit hat im Mittelstand offenbar ein Umdenken stattgefunden. Statt eines Jobkillers sehen die Unternehmen in der zunehmenden Digitalisierung nun eher einen Jobmotor“, sagt Beumer.

Banken und Sparkassen sind im Zuge der Digitalisierung längst nicht mehr nur als Beschaffer von Kapital gefragt. „Der Mittelstand erwartet bemerkenswert häufig, dass seine Finanzpartner die Plattform für den Austausch zwischen Unternehmen bieten“, heißt es in der Studie. Zudem wünschen sich die Firmen von ihren Geldhäusern, dass sie in den Beratungsgesprächen von sich aus aktiver die Chancen der Digitalisierung thematisieren.

Kommentare zu " Digitalisierung im Mittelstand: Vom Jobkiller zum Jobmotor"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%