Einblick
Dienstwagen wichtiger als die Kantine

Gesundheitsvorsorge und Kantinenessen sind out. Ein schicker Dienstwagen macht einfach mehr her, finden viele Deutsche. Warum das Auto Lockmittel Nummer Eins auf dem Arbeitsmarkt ist.
  • 0

KölnIm autovernarrten Deutschland waren Dienstwagen schon immer ein beliebtes Argument in Unternehmen, um qualifizierte Mitarbeiter zu binden. Erstaunlich ist: Allen Nachhaltigkeitstrends zum Trotz wächst die Bedeutung sogar noch. Darauf deutet eine Studie zu Gehaltsnebenleistungen hin, für die die Personalberatung Aon Hewitt regelmäßig Unternehmen verschiedener Branchen befragt. Haben Personalverantwortliche im Jahr 2011 noch Verpflegungsleistungen wie Freigetränke oder eine Kantine als am wichtigsten bewertet, halten sie nun Dienstwagen für das wirksamste Lockmittel - weit vor Weiterbildungsmöglichkeiten oder der Gesundheitsvorsorge. Ganz auf Dienstfahrzeuge verzichtet nur eine der 54 befragten Firmen.

„Die jüngere Generation legt zwar weniger Wert auf Autos, die Nachwuchskräfte sind oft aber noch gar nicht berechtigt, einen Dienstwagen zu bekommen“, erklärt Marco Reiners, Vergütungsexperte bei Aon Hewitt. „Für aktuelle Führungskräfte ist das Auto nach wie vor ein wichtiges Statussymbol.“ Aus Unternehmenssicht sei das Instrument wegen der absetzbaren Betriebskosten besonders steuereffizient. „Anders als im Ausland hat deswegen meist auch das mittlere Management noch einen Anspruch“, sagt Reiners. Auch wer in der Hierarchie weiter unten steht, kommt immer öfter an einen Unternehmenswagen: Eine wachsende Zahl von Arbeitgebern gibt Einkaufskonditionen an Mitarbeiter weiter, die per Entgeltumwandlung den Großteil der Kosten aber selbst tragen.

Von der ungebremsten Beliebtheit der Firmenwagen profitieren vor allem deutsche Hersteller. Das zeigt eine Analyse von Compensation-Online, die auf der Gehaltsdatenbank des Dienstleisters Personalmarkt beruht: Danach fährt jeder zweite Dienstwagenberechtigte einen VW oder Audi, auf den weiteren Plätzen folgen die Marken BMW und Mercedes.

Kommentare zu " Einblick: Dienstwagen wichtiger als die Kantine"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%