Dienstrad statt Dienstwagen? Viele tausend Firmen machen inzwischen mit. Manch ein Arbeitnehmer kann vielleicht ein Drittel des Kaufpreises sparen, für andere könnte es ein Nullsummenspiel werden. Einige Rechenbeispiele.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Welch eine glückliche Erkenntnis, besonders für die Arbeitnehmer, denen gemäß Arbeitsagentur, ein Arbeitsweg (einfach) 40 km zugemutet werden kann.
    Dies sind ganz locker auch Hunderttausende Beschäftigte.

  • Wann gedenkt die Politk eigentlich, endlich die völlige Steuerfreiheit, Kennzeichnungsfreiheit, Strafzettelfreiheit (Falschparken), Straffreiheit (Fahrerflucht usw.) von Fahrradfahrern aufzuheben? Mit der Anzahl an Fahrradenthusiasten ist es nicht mehr gerechtfertigt, diese Schikanen immer nur den Autofahrern aufzubürden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%