Wilhelmshaven
Reeder haben wenig Lust, lange zu diskutieren

Im Sommer startet in Wilhelmshaven Deutschlands erster Tiefseehafen. Emanuel Schiffer, Chef von Europas größtem Hafenbetreiber Eurogate, über die Vorzüge des Projektes und die Konkurrenz zu Hamburg.
  • 1

Herr Schiffer, Ihre Reisekosten sind derzeit nicht zu verachten, oder?

Ja, warum fragen Sie?

Sie befinden sich auf Werbetour durch Europa für Ihren Tiefseehafen in Wilhelmshaven. Wie läuft es?

Es läuft sehr gut. Wir stoßen auf breites Interesse. Das spüren wir daran, dass die Rückfragen sehr detailliert sind. Zu den Reedern haben wir ohnehin einen engen Kontakt. Nun müssen wir auch deren Kunden, also zum Beispiel den Abladern und Spediteuren Wilhelmshaven schmackhaft machen.

Warum ist das so wichtig?

Die Reeder haben wenig Lust, mit ihren Partner lange Diskussionen zu führen über den Standort Wilhelmshaven. Deshalb überzeugen wir diese rechtzeitig von unseren Vorzügen.

Und die wären?

Im Wesentlichen gibt es zwei Vorteile: Der eine ist die Verkehrsanbindung. Wir sind näher am Ruhrgebiet dran oder dem Duisburger Hafen. Zudem geht die Autobahn praktisch direkt in den Hafen über. Die A29 endet praktisch im Terminal – ganz anders als in Bremerhaven oder Rotterdam. Und der zweite Vorteil ist unsere Unabhängigkeit von der Tide.

Sie brauchen also kein Hochwasser.

Genau. Wir bieten den Vorteil, dass wir auch für die größten Schiffe 24 Stunden lang erreichbar sind unabhängig von der Tide. Das geht zum Beispiel in Bremerhaven und Hamburg nur bei Hochwasser. Der Trend zu immer größeren Containerschiffe kommt uns sehr entgegen.

Seite 1:

Reeder haben wenig Lust, lange zu diskutieren

Seite 2:

Dumping-Trend schadet

Kommentare zu " Wilhelmshaven: Reeder haben wenig Lust, lange zu diskutieren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Dumm nur, dass die übrige Verkehrsanbindung an Wilhelmshaven und Co. immer noch auf dem Stand vor hundert Jahren ist!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%