911er-Designer
Ferdinand Porsche mit 76 Jahren verstorben

Der Sportwagenhersteller Porsche trauert um ein Mitglied der Gründerfamilie. Am Donnerstag ist Ferdinand Alexander Porsche im Alter von 76 Jahren verstorben. Er ist der Designer des legendären Porsche 911.
  • 4

StuttgartFerdinand Alexander Porsche ist am Donnerstag in Salzburg verstorben. Das teilte der Sportwagenhersteller Porsche in Stuttgart mit. Professor Ferdinand Alexander Porsche war Designer beim Autobauer. Der legendäre Porsche 911 ist sein bekanntestes Modell.

1972 verließ er das Unternehmen, später wurde er Aufsichtsratsvorsitzender. Der Enkel des Firmengründers Ferdinand Porsche und Sohn von Ferdinand „Ferry“ Anton Ernst Porsche wurde 76 Jahre alt.

„Als Schöpfer des Porsche 911 hat er in unserem Unternehmen eine Designkultur begründet, die unsere Sportwagen bis heute prägt“, sagte der Porsche-Vorstandsvorsitzende Matthias Müller. „Seine Philosophie von gutem Design ist für uns ein Vermächtnis, das wir auch in Zukunft in Ehren halten werden.“

Alle Porsche-Modelle bis hin zum Geländewagen Cayenne lehnen sich inzwischen an dieses legendäre Design an. Neben dem Personenwagen schuf Ferdinand Alexander Porsche auch Rennwagen der 1960er Jahre, etwa den der Formel 1-Renner vom Typ 804 oder den Porsche 904 Carrera GTS.

Nach seinem Ausstieg 1972 gründete Ferdinand Alexander Porsche die Sparte Porsche Design, in der er eine Linie von Herrenaccessoires wie Uhren, Brillen und Stiften der Marke Porsche Design entwickelte. Auch gestaltete er eine Vielzahl von Industrieprodukten, Haushaltsgeräten und Gebrauchsgütern. Sein Name steht für klare Produktgestaltung ohne Schnörkel.

Bis 2005 war er als Anteilseigner im Aufsichtsrat des Sportwagenbauers. Von 1990 bis 1993 stand Ferdinand Alexander Porsche dem Gremium vor. In dieser Zeit hatte er großen Anteil am wirtschaftlichen Turnaround der Porsche AG, heißt es in der Mitteilung des Autobauers. Das Mandat gab er 2005 an seinen Sohn Ferdinand Oliver weiter und übernahm den Ehrenvorsitz des Aufsichtsrates.

Geboren wurde Ferdinand Alexander Porsche 1935 in Stuttgart als ältester Sohn von Dorothea und „Ferry“ Porsche. 1958 trat „F.A. Porsche“, wie er von seinen Mitarbeitern laut Mitteilung genannt wurde, in das Konstruktionsbüro des Autobauers ein.

Ferdinand Alexander Porsche soll im engsten Familienkreis im Familiengrab am Schüttgut in Zell am See beigesetzt werden. Zu einem späteren Zeitpunkt soll eine offizielle Trauerfeier in Stuttgart stattfinden.

Tobias Döring, Redakteur Unternehmen, Handelsblatt Online
Tobias Döring
Handelsblatt / Chef vom Dienst
Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " 911er-Designer: Ferdinand Porsche mit 76 Jahren verstorben"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Er hat mit dem PORSCHE 911 einen legendären Wurf getätigt.
    Mit dem "Porsche Design" konnte er sich in seinen Kreativzeiten auch jenseits des Automobils betätigen; erst viel später fing PORSCHE als Gesellschaft, das private Engagement wieder ein - heute ist PORSCHE DESIGN ein wichtiger Punkt der PORSCHE-Kulturwelt.

    Auch mit diesem Feld prägte er früh auch viele Produkte jenseits des Automobils. Dieses Eigenangagement sich selbst weiter als Designer frei unternehmerisch zu betätigen - zeichnet ihn aus. Andere Autounternehmen gingen die Welt jenseits des Automobils noch nicht so vertiefend an. Insofern ist es heute rückblickend ein wertvoller Gewinn für die Porsche AG - und sein persöhnlicher Verdienst.

  • Ebenso, herzliches Beileid und Danke für das schönste und beste Auto der Welt.

  • Ich schließe mich aruba an. Danke für den 911er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%