Änderung des Telekommunikationsgesetzes geplant
Mehr Schutz vor verdeckten Telefonkosten

Gewinn-Shows im Fernsehen, bei denen die Zuschauer auf hohen Telefonkosten sitzen bleiben, sollen bald schon der Vergangenheit angehören. Die Bundesregierung drängt auf deutlich erkennbare Warnhinweise, die Televoting- und Internetnutzer vor unliebsamen Überraschungen schützen sollen.

HB BERLIN. Gerda H. ist eine Frau mit viel Zeit. Sie hat keinen hohen Schulabschluss. Im Leben war sie oft ein wenig hintendran. Neulich erwischte sie beim Zappen auf Neun Live die Chance ihres Lebens. Der Sender suchte gerade die Antwort auf die Frage: "Welche Hauptstadt hat Frankreich". Es winkten mehrere tausend Euro Gewinn. Gerda H. wusste die Antwort. Sie rief viele Male beim Sender an. Stets vergeblich. Immer wenn Sie nicht durchkam, erzählte ihr eine charmante Computerstimme, dass ihr Anruf "registriert" worden sei. Währenddessen konnten es die TV-Moderatoren nicht fassen, dass noch niemand die Frage beantwortet hatte.

Gerda H. auch nicht. Also probierte sie es wieder und wieder. Ein Anruf kostete schließlich nur ein paar Cent und durchgekommen war sie bisher auch noch nicht. Paris erriet schließlich ein anderer Zuschauer. Dann aber fragten die netten Leute vom Fernsehen nach weiteren Hauptstädten, die Gerda H. ebenfalls zuordnen konnte. Sie probierte noch London, Madrid und machte erst nach Stockholm Schluss. Gewonnen hat Gerda H. bis heute nichts. Dafür zeigt ihre Rechnung für den Juni 2000 aber 3 534 so genannte "Televoting-Anrufe" auf. Kostenpunkt: 1 492 Euro ohne Mehrwertsteuer.

Menschen wie Gerda H. gibt es viele - und deshalb will die Bundesregierung jetzt handeln. Das Telekommunkationsgesetz (TKG) soll geändert werden. Mitte April begann die Lesung im Bundestag. Nach der dortigen Abstimmung muss noch der Bundesrat zustimmen. Vor allem mit häufigeren und umfangreicheren Warnhinweisen auf die horrenden Kosten sollen die Verbraucher künftig geschützt werden. Dafür wird die bisherige Kundenschutzverordnung in das TKG integriert. Parallel dazu erarbeitet die Regulierungsbehörde neue Warnhinweise bei "Dialern". Das sind Programme, die eine Verbindung zum Internet ermöglichen. Sie werden häufig dazu missbraucht, vom Nutzer ungewollt Netzverbindungen über kostenpflichtige Telefonnummern herzustellen.

Seite 1:

Mehr Schutz vor verdeckten Telefonkosten

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%