Aktie vom Handel ausgesetzt
Parmalat mit neuer Führungsspitze

Enrico Bondi hat die Führung beim größten italienischen Lebensmittelkonzern übernommen. Firmenchef Calisto Tanzi räumte seinen Sessel bei Parmalat, er hatte das Unternehmen 1961 aufgebaut.

HB MAILAND. Bei dem finanziell angeschlagenen größten italienischen Lebensmittel-Konzern Parmalat hat der als erfahrener Sanierer geltende Enrico Bondi (69) die Unternehmensführung übernommen. Firmenchef Calisto Tanzi (65), der das Unternehmen 1961 mit einem ersten Betrieb zur Haltbarmachung von Lebensmitteln aufgebaut hatte, räumte seinen Sessel, wie das Unternehmen am Montag nach einer Sitzung des Führungsgremiums mitteilte. Nach heftigen Kursausschlägen in beide Richtungen wurde die Aktie am Dienstag vom Börsenhandel ausgesetzt.

Es wird befürchtet, dass Parmalat Schulden von bis zu 9 Mrd. Euro aufgetürmt hat. Das Unternehmen ist mit seinen rund 34 800 Mitarbeitern weltweit in 30 Ländern tätig. Durch die Vielzahl von Akquisitionen haben sich die hohen Schulden aufgebaut. In der Konsequenz konnte das Unternehmen in der vergangenen Woche fällige Kredite nicht rechtzeitig begleichen. Nach einem Verlust der Aktien von 10 Prozent auf 0,71 Euro nach Handelsbeginn am Dienstag, stieg das Papier im weiteren Verlauf um 25 Prozent auf 0,99 Euro. In London erholten sich die Preise für Parmalat-Anleihen, während die Kosten für eine Ausfallversicherung sanken.

Bondi hatte sich in den 90-er Jahren einen Namen gemacht, als er den Industriekonzern Montedison wieder auf Kurs brachte. Ein US-Analyst sagte zum Führungswechsel: „Das ist eine gute Nachricht. Es hatte Befürchtungen gegeben, dass Tanzi nicht zurücktreten würde. Aber mit Bondi, der ein erfahrener Sanierer ist, gibt es ein Zeichen dafür, dass die Umstrukturierung vorankommt.“ Bondi will den Unternehmensangaben zufolge Ende Januar seine Pläne für die Gesundung des Unternehmens präsentieren.

Ein neuer Finanzchef wurde am Montag nicht benannt. Luciano Del Soldato hatte vergangene Woche den Posten geräumt. Damit haben in weniger als einem Jahr drei Finanzchefs das Unternehmens verlassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%