Aktuelle Rechtsprechung
Krankenkassen: Vergütung offen legen

Gesetzliche Krankenkassen sind verpflichtet, die Vergütung ihrer Vorstände in ihrer Mitgliederzeitschrift zu veröffentlichen. Dies hat das Sozialgericht Speyer entschieden und damit die Klage einer Betriebskrankenkasse gegen eine entsprechende Weisung des Bundesversicherungsamtes abgewiesen.

SPEYER. Das Interesse der Vorstände an der Geheimhaltung müsse gegenüber dem Bestreben zurücktreten, mehr Transparenz zu schaffen. Es handele sich bei diesen Bezügen nicht um Mittel, die auf dem freien Markt erwirtschaftet, sondern um solche, die im Rahmen einer Pflichtversicherung eingezogen werden. (Az.: S 13 KR 40/05).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%