Aktuelle Rechtsprechung
Rücktritt ausgeschlossen

Wer Tickets für eine Veranstaltung telefonisch oder per eMail bestellt, muss sie auch bezahlen. Das hat das Amtsgericht München entschieden. Das Rücktrittsrecht findet in diesem Fall keine Anwendung.

MÜNCHEN. Erbringe der Verkäufer Leistungen im Bereich der Freizeitgestaltung - wie hier die Lieferung von Eintrittskarten für einen bestimmten Zeitpunkt -, fänden nach der geltenden Rechtslage die Vorschriften über die Fernabsatzverträge, insbesondere das Rücktrittsrecht keine Anwendung. In dem Urteilsfall hatte die spätere Beklagte beim Kläger, einem Ticketcenter, telefonisch vier Eintrittskarten für eine Veranstaltung des Sternekochs Eckart Witzigmann im Spiegelzelt zum Preis von 626 Euro bestellt und diese Bestellung durch eine eMail bestätigt. Zwei Wochen später wollte sie die Karten nicht mehr. Daraufhin verlangte der Kläger den Kaufpreis und klagte diesen vor dem AG München ein - mit Erfolg (Az.: 182 C 26144/05).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%