Akustisches Markenzeichen
Knabentöne für Mercedes

Marken wollen nicht nur gesehen werden, nein, sie wollen auch gehört werden. Deshalb gibt es akustische Markenzeichen, im Werberdeutsch heißen sie Sound Logos, die Unternehmen mit wachsender Begeisterung in ihre Fernsehspots und Radiowerbung integrieren.

bia DÜSSELDORF. Pionierarbeit auf diesem Feld hat sicherlich die Deutsche Telekom mit ihren fünf hellen Tönen geleistet. Jetzt hat sich auch der Automobilhersteller Mercedes-Benz entschieden, künftig einen akustischen Anker für seine Marke zu verwenden. Eine helle Knabenstimme soll im Abspann eines jeden Radio- oder Fernsehspots drei verhallende Töne singen.

Das klingt ein wenig sakral, ein wenig traurig, und auf eigentümliche Weise abgehoben. Assoziationen von einem Fantasyfilm tauchen vor dem geistigen Auge des Zuhörers auf. Mit diesem ungewöhnlichen Sound Logo grenzen sich die Stuttgarter deutlich von den dunklen und satten Markenzeichen ihrer Konkurrenten BMW (troon-dooon) und Audi (doroom-doom-dooom) ab.

Mercedes-Kommunikationschef Olaf Göttgens zeigt sich von dem neuen Sound Logo überzeugt: Es passe "perfekt zu Mercedes-Benz - es ist emotional, elegant und unverwechselbar unserer Marke zuzuordnen." Die Töne stammen aus einer Originalaufnahme eines englischen Jungenchores aus den 90er-Jahren. Dabei wurde der Solopart einer Knabenstimme extrahiert und für das Sound Logo technisch aufbereitet.

Die Hamburger Werbeagentur Jung von Matt, seit einem Jahr die Hausagentur von Mercedes-Benz, hat das neue akustische Markenzeichen entwickelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%