Andreas Busemann

Bahn-Manager soll neuer Vossloh-Chef werden

Der Bahntechnik-Konzern Vossloh erhält laut einem Agenturbericht einen neuen Chef. Der Bahn-Manager Andreas Busemann soll laut einem Agenturbericht am Donnerstag an die Spitze des Unternehmens rücken.
Der bahntechnik-Konzern soll laut einem Medienbericht einen neuen Chef bekommen. Quelle: dpa
Vossloh-Lokomotiven

Der bahntechnik-Konzern soll laut einem Medienbericht einen neuen Chef bekommen.

(Foto: dpa)

Düsseldorf/BerlinDer Deutsche-Bahn-Manager Andreas Busemann soll nach Informationen aus Industriekreisen künftig an die Spitze des Bahntechnik-Konzerns Vossloh wechseln. Die Personalie stehe bei einer Sitzung des Vossloh-Aufsichtsrates am Donnerstag auf der Tagesordnung, sagte ein mit dem Vorgang Vertrauter am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters. Der Vertriebschef der krisengeschüttelten Bahn-Frachtsparte DB Cargo würde damit Hans Schabert im Amt folgen. Eine Bahn-Sprecherin wie auch Vossloh lehnten eine Stellungnahme zu der Personalie ab.

Busemann war erst Ende 2015 im Zuge des Vorstandsumbaus bei der Güterbahn auf seinen Posten gekommen. Vossloh-Großaktionär und Aufsichtsratschef Heinz-Hermann Thiele hatte 2014 den Vossloh-Vorstand ausgewechselt und Schabert an die Spitze gesetzt. Der ehemalige Siemens-Manager hatte im Frühjahr allerdings angekündigt, seinen im März 2017 auslaufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen.

Die weltgrößte Zugmesse rollt an
Bahnmesse Innotrans
1 von 9

Vom 20. bis zum 23. September findet die weltgrößte Messe für Bahn - und Verkehrstechnik auf dem Gelände der Messe Berlin statt. Von Dienstag bis Freitag dürfen Fachbesucher die neuesten Trends und Innovationen bestaunen. Außerhalb der offiziellen Messezeit wird die Ausstellung am Samstag und Sonntag für alle Besucher geöffnet sein.

Eröffnungspressekonferenz
2 von 9

Bei der Eröffnungspressekonferenz verriet der Vorsitzende der Messe-Geschäftsführung, Christian Göke: „Die Innotrans 2016 ist die bislang größte Innotrans aller Zeiten“. Die Zahlen sprechen für sich...

Mehr Platz
3 von 9

...2950 Aussteller aus 60 Ländern finden den Weg nach Berlin und präsentieren sich auf 112.000 Quadratmetern. Damit ist die Fläche, im Vergleich zur letzten Messe vor zwei Jahren, um acht Prozent vergrößert worden.

Fachbesucher
4 von 9

Bevor die Ausstellung für das normale Publikum geöffnet wird, richtet sich die Messe in den ersten vier Tagen hauptsächlich an Fachbesucher. Die Veranstalter rechnen in dieser Zeit mit 130.000 Fachgästen aus der ganzen Welt.

International beliebt
5 von 9

Die Innotrans gilt als größte Messe im Bereich der Bahn - und Verkehrstechnik. Kein Wunder, dass das internationale Publikum auch in diesem Jahr wieder stark vertreten ist. Knapp zwei Drittel der Aussteller kommen aus dem Ausland. Wie bei diesem Herrn aus Taiwan, geht es auch beim Publikum bunt zu.

Weltpremieren
6 von 9

Neben klassischen Loks bietet die Messe in diesem Jahr wieder zahlreiche Neuheiten. Insgesamt wird es 140 Weltpremieren geben. Dabei reicht die Palette, laut Veranstalter, von brandneuer Technik über innovative Ausstattungselemente bis zu den neuesten Fahrzeuggenerationen. Zum Beispiel...

Coradia iLint
7 von 9

...der Coradia iLint des französischen Bahnherstellers Alstom. Der Zug wird mit einer Brennstoffzelle betrieben, die wiederum mit Wasserstoff betankt wird und selbstständig Elektrizität produziert. Die Bahn soll bis zu 800 Kilometer weit kommen und Geschwindigkeiten von knapp 140 Stundenkilometer erreichen. Laut Verkehrsminister Dobrindt soll der Zug schon 2018 im Nahverkehr eingesetzt werden.

Thiele, Eigner von Knorr-Bremse, verordnete Vossloh seinerzeit einen Umbau und die Trennung vom Lokomotivgeschäft. Das neue Management musste daher im ersten Jahr seiner Amtszeit einen hohen Verlust verbuchen. Inzwischen verdient der Konzern aus dem sauerländischen Werdohl dank des Sparkurses wieder Geld. Der Umsatz schwächt sich allerdings ab.

  • rtr
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%