Andree Moschner
Dresdner-Vorstand erhält Führungsaufgabe bei Allianz

Der Privatkundenvorstand der Dresdner Bank, Andree Moschner, bekommt im Zuge der Übernahme seines Instituts durch die Commerzbank eine neue Führungsaufgabe im Allianz-Konzern.

HB FRANKFURT. Moschner werde zum 1. Januar 2009 in den Vorstand der Allianz Deutschland AG berufen und dort das neu geschaffene Ressort Allianz Banking Deutschland verantworten, teilte die Dresdner Bank am Donnerstag in Frankfurt mit. Zu Moschners neuem Geschäftsbereich werde auch die Oldenburgische Landesbank gehören, die in der Allianz-Gruppe verbleibt.

Die Commerzbank übernimmt die angeschlagene Dresdner Bank in zwei Schritten vom Versicherungskonzern Allianz und hatte ihren Führungsanspruch in dem neuen Institut deutlich gemacht. Von den derzeit acht Vorstandsmitgliedern der Dresdner Bank bekommt nur Vorstandschef Herbert Walter einen Posten in der Führungsriege des neuen Instituts. Der Chef der besonders gebeutelten Investmentsparte der Dresdner Bank, Stefan Jentzsch, hat Medienberichten zufolge bereits seinen Rückzug für Anfang 2009 angekündigt.

Moschner werde bis zum Vollzug der Verschmelzung von Commerzbank und Dresdner Bank im Vorstand der Dresdner Bank bleiben und an der Integration der beiden Banken mitwirken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%