Ankläger prüfen Revision
Ex-Thyssen-Manager kommt jetzt mit Bewährungsstrafe davon

Im Revisionsverfahren um die Korruptionsaffäre des Rüstungslobbyisten Karlheinz Schreiber ist das Landgericht Augsburg von seiner harten Linie abgerückt. Der frühere Vorstandschef der Konzernsparte Thyssen-Henschel, Winfried Haastert, der in erster Instanz zu einer Gefängnisstrafe von zwei Jahren und vier Monaten verurteilt worden war, erhielt am Montag lediglich eine auf Bewährung ausgesetzte Haftstrafe von 22 Monaten sowie eine Geldbuße von 50 000 Euro zudiktiert.

HB AUGSBURG. Damit blieb die neunte Strafkammer deutlich unter dem Strafmaß, für das sich eine andere Kammer als erste Instanz entschieden hatte. Die Staatsanwaltschaft hatte in dem Revisionsverfahren zwei Jahre Gefängnis ohne Bewährung gefordert. Haastert soll von Schreiber rund 1,2 Mill. DM Schwarzgeld kassiert haben.

Die neunte Kammer muss voraussichtlich im kommenden Jahr auch ein neues Urteil für den Politikersohn Max Strauß finden. In beiden Fällen hatte der Bundesgerichtshof Teile der Schuldsprüche der ersten Instanz aufgehoben. Die Augsburger Staatsanwaltschaft wollte das neue Haastert-Urteil nicht als Signal für den Fall Strauß werten.

Der Vorsitzende Richter Manfred Prexel wertete in der Urteilsbegründung vor allem die lange Ermittlungsdauer von über zehn Jahren zu Gunsten von Haastert. Prexel sagte, „dass der Angeklagte durch dieses Verfahren bereits genug gestraft ist und es einer zusätzlichen Verbüßung einer Haftstrafe nicht mehr bedarf“. Zudem habe der Manager seine Steuerschuld von rund 320 000 Euro inzwischen beglichen. Strafmildernd berücksichtigte die Kammer auch, dass es sich um eine Einmaltat bei einem sonst straffreien Leben gehandelt habe.

Seite 1:

Ex-Thyssen-Manager kommt jetzt mit Bewährungsstrafe davon

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%