Anlagenbauer
Finanzvorstand verlässt Aixtron Ende Mai

Der Finanzchef des angeschlagenen Anlagenbauers Aixtron verlässt das Unternehmen. Die Position des Finanzvorstands werde nicht neu besetzt. Seit 2012 schreibt der Konzern tiefrote Zahlen.
  • 0

BerlinDer angeschlagene Anlagenbauer Aixtron verliert seinen Finanzchef. Wolfgang Breme verlasse das im TecDax gelistete Unternehmen zum 31. Mai in gegenseitigem Einvernehmen, teilte Aixtron am Montagabend in einer Pflichtveröffentlichung mit. Die Position des Finanzvorstands werde nicht neu besetzt. Der Vorstandsvorsitzende Martin Goetzeler werde Bremes Aufgaben übernehmen.

Nach etlichen Boomjahren schreibt Aixtron seit 2012 tiefrote Zahlen. Grund ist ein Nachfrage-Einbruch. Aixtron reagierte darauf mit Stellenstreichungen. Das Unternehmen produziert Chipanlagen zur Herstellung von Leuchtdioden (LED), die in der Unterhaltungselektronik, Automobilindustrie sowie bei industrieller Beleuchtung zum Einsatz kommen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Anlagenbauer: Finanzvorstand verlässt Aixtron Ende Mai"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%